Startseite
zurück zur Übersichtvorheriger Artikelnächster Artikel
Artikel 3374 von 5490

:: Energiekonzerne zocken Haushalte ab

+ 06.10.2012 + Umwelt- und Verbraucherschützer rufen zum Ökostromwechsel auf.

Rund drei Milliarden Euro zusätzlich verdienen die Energiekonzerne dieses Jahr an privaten Verbrauchern, indem sie gefallene Einkaufspreise für Strom nicht an die Haushaltskunden weitergeben. Deren Strompreis müsste aktuell zwei Cent pro Kilowattstunde niedriger liegen, ergab eine Studie des Energieexperten Gunter Harms. Die im Aktionsbündnis „Atomausstieg selber machen“ zusammengeschlossenen Umwelt- und Verbraucherschutzverbände raten daher zu konzernunabhängigen Ökostromanbietern.

 

„Die Atomkonzerne tischen den Verbrauchern Lügen auf, daran hat sich nichts geändert“, kritisiert Melanie Ball vom Bündnis „Atomausstieg selber machen“. „Es ist vor allem die Gier der Konzerne, die den Strompreis in die Höhe treibt, nicht die Ökostrom-Umlage.“ Diese ist für nicht einmal die Hälfte der Preiserhöhungen für Haushaltsstromkunden seit 2007 verantwortlich, wie aus der Studie hervorgeht. Auch die Preissenkungen für Industrie- und Gewerbekunden müssen private Verbraucher durch höhere Kosten ausgleichen.

 

„Gegen diese Abzocke gibt es ein einfaches Mittel: den Großkonzernen die rote Karte zeigen und zu unabhängigen Ökostromanbietern wechseln“, empfiehlt Melanie Ball. Dass Ökostrom vielfach günstiger ist als die Grundversorgung durch E.ON, RWE, Vattenfall und EnBW, stellten mitunter auch mehrere Preisvergleichsportale fest. Wer als Stromkunde in die Energiewende investieren will, ohne übertriebene Preise zu zahlen, dem empfiehlt das Bündnis „Atomausstieg selber machen“ den Wechsel zu EWS Schönau, Greenpeace Energy, Lichtblick oder Naturstrom.

 

Informationen und Hilfestellungen erhalten Interessierte unter www.atomausstieg-selber-machen.de oder bei der kostenlosen Hotline 0800 7626852. „Atomausstieg selber machen“ ist ein Bündnis aus Umweltorganisationen, Verbraucherschutzverbänden und Anti-Atom-Initiativen.

 

Ökostrom - richtig gut!

Damit Ihr Geld nicht über Umwege doch zu den Atomkonzernen fließt, sondern Sie über Ihren Ökostromtarif auch wirklich Investitionen in Erneuerbare Energien tätigen, empfehlen wir Umwelt- und Verbraucherschutzorganisationen vier konzernunabhängige Ökostromanbieter, die den grünen Strom direkt bei den Ökokraftwerks-Betreibern einkaufen.

 

Die Stiftung Warentest hat im Februar das Engagement in die Energiewende von Ökostrom-Anbietern und -Tarifen überprüft. Ganz vorne im Vergleich liegen die vier unabhängigen Ökostromanbieter. Das Urteil der Verbraucherschützer: "Nur 13 der 19 Ökostromtarife sorgen dafür, dass die Anbieter z. B. in neue Wind- oder Wasserkraftanlagen investieren. "Sehr stark" ökologisch engagiert sind die Tarife der unabhängigen Ökostromanbieter EWS Schönau, Lichtblick, Naturstrom und Greenpeace Energy"

 

Auch die Organisation ROBIN WOOD kontrolliert regelmäßig den Stromeinkauf der Ökostromanbieter. In ihrem zuletzt im Juni aktualisierten Recherchebericht zum Ökostrom-Wechsel listet sie ihre Kriterien für gute Stromanbieter auf.

Das Gesamturteil von Stiftung Warentest zu Ökostrom: "Wer mit der Wahl eines Stromtarifs ein Zeichen für Klimaschutz und Energiewende setzen will, sollte einen Anbieter wählen, der ausschließlich umweltschonend erzeugten Strom verkauft. Im Test sind das EWS SchönauGreenpeace EnergyLichtblick und Naturstrom."

zurück zur Übersichtvorheriger Artikelnächster Artikel
Artikel 3374 von 5490

Auch im Social Web

facebook twitter youtube

Schriftgröße wählen

normal mittel gross

Suche

Energiewende|Edneweigrene


© sfv.de | mester | Gerhard Mester

Marktübersicht zu Batteriespeichersystemen

www.sonnenseite.com/Tipps,C.A.R.M.E.N.+e.V.+veroeffentlicht+umfangreiche+Marktuebersicht+zu+Batteriespeichersystemen,35,a27822.html

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Handbuch+Energiewende,34,a27407.html

Franz Alt

www.sonnenseite.com/Autor,Auf+der+Sonnenseite+%E2%80%93+Warum+uns+die+Energiewende+zu+Gewinnern+macht,13,d23600.html

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Mut+zu+Visionen+-+Bruecken+in+die+Zukunft,34,a26512.html

Vorwort von Professor Udo E. Simonis mehr

Informationskampagne

www.sonnenseite.com/Surf-Tipps,Informationskampagne+schliesst+Wissensluecken+bei+Solarstrom-Speichern,7,a26402.html

Ratgeber des Monats

https://ratgeber.co2online.de/index.php?berater=ratgeberauswahl&portal_id=sonnenseite

Buchtipp: Claudia Kemfert

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Kampf+um+Strom+-+Mythen-+Macht+und+Monopole,34,a24470.html

Werden Sie Facebook-Fan!

www.facebook.com/pages/Franz-Alt-SONNENSEITECOM/221072987903953

Top50 Solar

www.top50-solar.de
www.experts.top50-solar.de
www.pv-log.com/

Fukushima-Dossier

www.sonnenseite.com/Aktuelle+News,+Japan-Dossier-+Notstand+in+Japan,6,a18526.html

Medienpartner

www.klimaretter.info/home
www.solarserver.de
www.emobilserver.de/
reset.org
www.umwelthauptstadt.de/home
www.energieportal24.de
oekoportal.de/?pcm=5022
www.heizungsfinder.de/
www.solaranlagen-portal.com/
http://www.daemmen-und-sanieren.de

Newsletter (ab)bestellen

http://www.sonnenseite.com/Newsletter,67.html

Newsletterversand kajomi.de

Jeden Sonntag einen kostenlosen NEWSletter

Bigi+Franz Alt
Chris Alt