Startseite
Aktuelle News

Aufnahme vom 16. Juli 2012, 10.25 Uhr. Der 120 Quadratkilometer große Eisbrocken beginnt sich von der Zunge des Petermann-Gletschers zu lösen. Bislang ist - etwa in der Mitte des Bildes - nur ein dünner Riss zu sehen. © Nasa

16. Juli 2012, 12.00 Uhr. Der Riss vertieft sich. © Nasa

17. Juli 2012. Der Eiskoloss hat sich nun deutlich sichtbar von der Gletscherzunge gelöst. © Nasa
Bookmark and Share
 
zurück zur Übersichtvorheriger Artikelnächster Artikel
Artikel 3265 von 4990

:: Klimawandel: Großer Eisberg von Grönland-Gletscher abgebrochen

+ 20.07.2012 + Erneut ist es am Petermann-Gletscher an der Nordwestspitze Grönlands zu einem riesigen Eisabbruch gekommen - zum zweiten Mal seit 2010.

Und das große Schmelzen wird weitergehen, denn die Erderwärmung ist in der arktischen Region mehr als fünfmal höher als im weltweiten Durchschnitt.

 

Ein riesiger Eiskoloss mit einer Fläche von etwa 120 Quadratkilometern ist vom Petermann-Gletscher an der Nordwestspitze Grönlands abgebrochen. Nach einem etwa doppelt so großen Abbruch bereits vor zwei Jahren (damals waren es 260 Quadratkilometer, also viermal so groß wie der New Yorker Stadtteil Manhattan) hat sich die Zunge dieses Gletschers, derzu den nördlichsten der Erde gehört, nun so weit zurückgezogen, wie seit mindestens 150 Jahren nicht mehr. Ozeanographen und Klimaforscher sehen diese Entwicklung als Konsequenz der Erwärmung, die in der arktischen Region von Nordwestgrönland-Nordostkanada mehr als fünfmal höher als im Erddurchschnitt ist.

 

"Das ist dramatisch. Wir können nun mit eigenen Augen sehen, wie schnell sich der Eisschild Grönlands verändert", sagt der Ozeanograph und Eisforscher Andreas Münchow von der US-Universität Deleware, der zusammen mit kanadischen Eisforschern den jetzigen Abbruch auf NASA-Satellitenbildern als Erster entdeckte: "Auch wenn die abgebrochene Fläche nicht so spektakulär ist, wie die von 2010, so ist es doch die rasche Aufeinanderfolge solch großer Eisabbrüche." Eine Einschätzung, die der NASA-Gletscherforscher Eric Rignot teilt: "Das ist nicht mehr Teil von natürlichen Variationen."

 

Den kompletten Artikel können Sie hier lesen

zurück zur Übersichtvorheriger Artikelnächster Artikel
Artikel 3265 von 4990

Auch im Social Web

facebook twitter youtube

Schriftgröße wählen

normal mittel gross

Suche

Marktübersicht zu Batteriespeichersystemen

www.sonnenseite.com/Tipps,C.A.R.M.E.N.+e.V.+veroeffentlicht+umfangreiche+Marktuebersicht+zu+Batteriespeichersystemen,35,a27822.html

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Handbuch+Energiewende,34,a27407.html

Franz Alt

www.sonnenseite.com/Autor,Auf+der+Sonnenseite+%E2%80%93+Warum+uns+die+Energiewende+zu+Gewinnern+macht,13,d23600.html

Energiewende


© sfv.de | mester | Gerhard Mester

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Mut+zu+Visionen+-+Bruecken+in+die+Zukunft,34,a26512.html

Vorwort von Professor Udo E. Simonis mehr

Informationskampagne

www.sonnenseite.com/Surf-Tipps,Informationskampagne+schliesst+Wissensluecken+bei+Solarstrom-Speichern,7,a26402.html

Ratgeber des Monats

https://ratgeber.co2online.de/index.php?berater=ratgeberauswahl&portal_id=sonnenseite

Buchtipp: Claudia Kemfert

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Kampf+um+Strom+-+Mythen-+Macht+und+Monopole,34,a24470.html

Werden Sie Facebook-Fan!

www.facebook.com/pages/Franz-Alt-SONNENSEITECOM/221072987903953

Top50 Solar

www.top50-solar.de
www.experts.top50-solar.de
www.pv-log.com/

Fukushima-Dossier

www.sonnenseite.com/Aktuelle+News,+Japan-Dossier-+Notstand+in+Japan,6,a18526.html

Medienpartner

www.klimaretter.info/home
www.solarserver.de
www.emobilserver.de/
reset.org
www.umwelthauptstadt.de/home
www.energieportal24.de
oekoportal.de/?pcm=5022
www.heizungsfinder.de/
www.solaranlagen-portal.com/
http://www.daemmen-und-sanieren.de

Newsletter (ab)bestellen

http://www.sonnenseite.com/Newsletter,67.html

Newsletterversand kajomi.de

Jeden Sonntag einen kostenlosen NEWSletter

Bigi+Franz Alt
Chris Alt