Startseite
vorherige Seitenächste Seite

:: Was sagt der Arzt zu Kadhizas Augen?-2/3


Der Arzt stellt fest, dass Kadhiza an einem angeborenen grauen Star leidet. Eine Operation am rechten Auge wäre chancenlos. Möglich aber ist eine Operation am linken Auge.
Kadhiza hofft, dass sie danach vielleicht etwas sehen kann. Vor 25 Jahren gab es fünf Augenärzte in Bangladesh, heute sind es über 300. Die deutsche Hilfe zur Selbsthilfe hat sehr geholfen.



Jedes Gerät und jedes Bett in diesem vorbildlich eingerichteten Augenhospital, ist mit Spendengeldern aus Deutschland finanziert. Die Andheri-Hilfe und die Regierung von Bangladesh bringen je die Hälfte des Unterhalts für das Hospital auf.

Die bengalischen Ärzte arbeiten für umgerechnet 120 Mark im Monat. Die reichen Patienten müssen bezahlen. Die Armen werden kostenlos behandelt oder operiert.



:: Eine Augenoperation für 40 Euro? Wie geht das?


Kadhiza hat viele Leidensgenossen. Noch immer erblinden pro Jahr 30.000 Menschen in Bangladesh. Die Ärzte operieren im Schein einer Schreibtischlampe. Die Patienten sind örtlich betäubt. Der Eingriff ist einfach und dauert 10 Minuten. Diese Ärzte operieren bis zu 100 Menschen am Tag. Auch hier ist jedes Gerät mit Spenden aus Deutschland finanziert.


Die Andheri-Hilfe in Bonn finanziert diese Arbeit seit 25 Jahren. Sie bekommt jedes Jahr etwa sieben Millionen Mark Spenden. Rosi Gollmann ist Gründerin und Vorsitzende der Andheri-Hilfe seit 30 Jahren. In Bangladesh gilt ehemalige Religionslehrerin als "Mutter Theresa aus Deutschland". Über ihre ehrenamtliche Arbeit sagt sie: "Ich liebe die Menschen".

Wir treffen den 80-jährigen Savik Rahman, der von Prof. Hussein vor 10 Jahren am grauen Star operiert wurde.


"Früher konnte ich meine Finger vor den Augen nicht sehen, jetzt aber kann ich arbeiten. Ich flechte zwei Netze pro Monat und verdiene damit meinen Lebensunterhalt."

Die 65-jährige Rafia Katun. Sie wurde vor drei Jahren operiert. Sie macht jetzt drei Matten im Monat und verdient, was sie zum Leben braucht. "Ich kann jetzt für mich selber sorgen", erzählt sie uns dankbar.

Khadizas Weg zum Licht - Bildergeschichte-3/3
vorherige Seitenächste Seite

Auch im Social Web

facebook twitter youtube

Schriftgröße wählen

normal mittel gross

Suche

Vorträge

ARD: "Tränen über Tibet" Franz Alt 1995

Heimlich gedrehte Aufnahmen dokumentieren eine unvorstellbare Kulturbarbarei und ökologische Zerstörung in Tibet - unter Ausschluss der Öffentlichkeit - Video

behind-media.de/flashvideogalerie/tibet/film3.htm

TV-Tipp

ARTE | 03. Juni 2014 | 20:15 Uhr

Aktuelle News

[31.07.2014]

IPPNW-Ärztinnen und Ärzte fordern Einhaltung der Genfer Konvention.

[31.07.2014]

Kohlekraftwerke gefährden 40-Prozent-Ziel der Bundesregierung.

[31.07.2014]

Eine dezentrale Energiewende wäre deutlich effektiver.

[31.07.2014]

Ein Navigationssystem, das bei der Routenführung die Reichweite des Fahrzeugs berücksichtigt und die nächstgelegene Ladesäule findet.

Newsletter (ab)bestellen

http://www.sonnenseite.com/Newsletter,67.html

Newsletterversand kajomi.de

Jeden Sonntag einen kostenlosen NEWSletter

Bigi+Franz Alt
Chris Alt