Startseite
zurück zur Übersichtvoriger Buchtippnächster Buchtipp
Buch-Tipp 672 von 908

:: Bürger sollten jetzt "Notgroschen anlegen"

Bestseller-Autoren Prof. Dr. Max Otte und Wolfgang Köhler zum Konjunkturpaket der Bundesregierung.

Auf Zuspruch und Kritik gleichermaßen stößt das aktuelle 50-Milliarden-Euro-Konjunkturpaket der Bundesregierung bei den Wirtschaftsexperten und Bestseller-Autoren Prof. Dr. Max Otte ("Der Crash kommt") und Wolfgang Köhler ("Wall Street Panik"). "In der gegenwärtigen Situation ist das aktuelle Konjunkturprogramm ein durchaus ausgewogenes Paket, das helfen kann, einige der Folgen des Finanzcrashs und der kommenden Rezession abzumildern", kommentiert Max Otte; problematisch sei jedoch, "dass die Politik 'business as usual' betreibt und wieder der Eindruck erweckt wird, man könne die Wirtschaft steuern".

 

Diplom-Kaufmann und Wirtschaftsjournalist Wolfgang Köhler begrüßt grundsätzlich das Programm: "Es kann die Rezession, in der wir längst stecken, nicht verhindern, aber manche unangenehmen Entwicklungen mildern." Über die Schwerpunkte des Pakets lasse sich jedoch trefflich streiten: "100 Euro für ein Kind und 2.500 Euro für ein altes Auto - das spiegelt Wertschätzungen wider, die so nicht akzeptabel sind. Schade auch, daß nur ein Prozent der 50 Milliarden Euro in die Förderung von mehr Nachhaltigkeit in der Wirtschaft investiert werden soll (...)." In der aktuellen Lage rät Wolfgang Köhler "zur Vorsicht beim Konsum ebenso wie bei der Geldanlage". Und Max Otte empfiehlt: "Bürgerinnen und Bürger sollten einen Notgroschen anlegen und zu gleichen Teilen in Festgeld, physisches Gold und Qualitätsaktien investieren."

 

 

Die Kommentare zum Konjunkturprogramm im Detail:

 

Prof. Dr. Max Otte: "In der gegenwärtigen Situation ist das aktuelle Konjunkturprogramm ein durchaus ausgewogenes Paket, das helfen kann, einige der Folgen des Finanzcrashs und der kommenden Rezession abzumildern. Auch die Neuverschuldung ist keinesfalls als dramatisch einzustufen. Die Aussage vom 'höchsten Schuldenstand der Geschichte' ist zwar absolut gesehen richtig, weil aber auch das Sozialprodukt in den letzten Jahren gewachsen ist, haben wir keinesfalls die höchste Schuldenquote der Geschichte. Problematisch am Konjunkturprogramm ist, dass die Politik 'business as usual' betreibt und wieder der Eindruck erweckt wird, man könne die Wirtschaft steuern.Strategisch wichtige Weichenstellungen bei der Regulierung der Finanzmärkte, aber auch zur Stärkung Europas gegegenüber den USA unterbleiben fast vollständig, selbst wenn hierzu massive Lippenbekenntnisse abgegeben wurden. Somit ist die nächste Krise vorprogrammiert, wenn es uns tatsächlich gelingen sollte, die gegenwärtige Krise einigermaßen heil zu überstehen."

 

Wolfgang Köhler: "Auch ich begrüße das Konjunkturprogramm. Es kann die Rezession, in der wir längst stecken, nicht verhindern, aber manche unangenehmen Entwicklungen mildern. Über die Schwerpunkte dieses Ausgabenprogramms lässt sich allerdings trefflich streiten: 100 Euro für ein Kind und 2500 Euro für ein altes Auto - das spiegelt Wertschätzungen wider, die so nicht akzeptabel sind. Schade auch, dass nur ein Prozent der 50 Milliarden Euro in die Förderung von mehr Nachhaltigkeit in der Wirtschaft investiert werden soll, und das auch nur in der Automobilbranche. Von einer Förderung eines umfassenderen Umbaus der Wirtschaft zu mehr Energieeffizienz und von erneuerbaren Energien ist in dem Programm offenbar gar nicht die Rede."

 

 

Was raten die Experten den Bürgern in der aktuellen Situation?

 

Prof. Dr. Max Otte: "Kaufmännische Vorsicht ist immer gut. Hemmungsloser Konsum hat noch keine Wirtschaft auf Dauer reich gemacht. Dieses Ziel wird durch Sparsamkeit erreicht. Die Aussage stammt im Übrigen von Adam Smith. Bürgerinnen und Bürger sollten einen Notgroschen anlegen und zu gleichen Teilen in Festgeld, physischem Gold und Qualitätsaktien investieren."

 

Wolfgang Köhler: "Niemand weiß derzeit, wie tief die Rezession ausfallen und wie lange sie dauern wird. Wir haben es wirklich mit einer historisch außergewöhnlichen Krise zu tun, weil alle großen Wirtschaftsnationen gleichzeitig im Abschwung stecken. In Zeiten solcher Ungewissheiten kann man den Menschen nur zu Vorsicht raten. Zur Vorsicht beim Konsum ebenso wie bei der Geldanlage. Wirtschaftliche und finanzielle Sicherheit sollte jetzt Vorrang haben vor Konsumwünschen und überzogenen Renditeträumen.

 

 

"Wir stecken mitten in einer Weltwirtschaftskrise. Noch reden die Politiker uns ein, dass sie diese Krise in den Griff bekommen. Doch namhafte und seriöse Wirtschaftsexperten sind ganz anderer Ansicht: Dieser Finanz-Crash wird den Globus verändern und die Lebensplanung vieler Menschen für die kommenden Jahre über den Haufen werfen.

 

In dem außergewöhnlichen Hörbuch "Sicher durch den Crash" präsentieren die Finanzexperten und Bestseller-Autoren Max Otte ("Der Crash kommt") und Wolfgang Köhler ("Wall Street Panik") allgemeinverständlich wichtige Hintergrundinformationen, überzeugende Analysen und wertvolle Anlagetipps zur aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise.

zurück zur Übersichtvoriger Buchtippnächster Buchtipp
Buch-Tipp 672 von 908

Auch im Social Web

facebook twitter youtube

Schriftgröße wählen

normal mittel gross

Suche

Buchtipp

http://www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Geschichte+unserer+Umwelt,34,a29228.html

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Putins+Demokratur+-+Ein+Machtmensch+und+sein+System,34,a29159.html

Buchtipp

http://www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Wenn+Tausend+Traenen+fallen,34,a29161.html

Buchtipp

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Die+Schlafwandler+-+Wie+Europa+in+den+Ersten+Weltkrieg+zog,34,a27664.html

Buchtipp

http://www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Oekologie-Jahrbuch+-+Ein+Buch+zum+Mutmachen++,34,a27888.html

Buchtipp

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Das+Strompreis-Komplott,34,a28375.html

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Streitfall+Klimawandel,34,a27923.html

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Schmutzige+Kriege+-+Amerikas+geheime+Kommandoaktionen,34,a27890.html

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Wie+wir+unsere+Zukunft+selbst+in+die+Hand+nehmen,34,a27584.html

Matthias Horx

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Zukunft+wagen,34,a27002.html

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Willy+Brandt,34,a26329.html

Buchtipp: Lesebuch „Fukushima“

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Lesebuch+%E2%80%9EFukushima%E2%80%9C,34,a26657.html

Aufstieg und Fall der deutschen Atomwirtschaft

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Aufstieg+und+Fall+der+deutschen+Atomwirtschaft,34,a24692.html

Newsletter (ab)bestellen

http://www.sonnenseite.com/Newsletter,67.html

Newsletterversand kajomi.de

Jeden Sonntag einen kostenlosen NEWSletter

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Das+Momo-Prinzip,34,a27310.html

Buchtipp: Hans-Peter Dürr

Bigi+Franz Alt
Chris Alt