Startseite
vorherigers Buchnächstes Buch

:: Der lange Fluß des Lebens


Der bekannte Tiefenpsychologe C.G. Jung hat den Lebensbogen des Menschen oft mit dem Lauf der Sonne verglichen: Bis zum Höhepunkt am Mittag entfaltet sie ihre Kraft, die sich noch lange in den Nachmittag hinein halten mag, um dann doch hinter den Horizont zu sinken und zu erlöschen. Was dannach mit dem Leben geschieht, ist eine Frage, die nur der Glaube beantworten kann.


Wie kaum ein anderer hatte C.G. Jung sich mit Fragen nach dem Sinn und Verlauf des menschlichen Daseins beschäftigt. Dieser Band versammelt Gedanken und Weisheiten rund um "den langen Fluß unseres Lebens": vom Geheimnis der Geburt bis hin zu Grenzerfahrungen und zur Versöhnung mit dem Tod - der großen Aufgabe unserer zweiten Lebenshälfte.


"Das sogenannte Leben ist eine kurze Episode zwischen zwei großen Geheimnissen, das doch nur eines ist."  C.G. Jung
 
 
Autorenportrait
Carl Gustav Jung wurde am 26. Juli 1875 in Kesswil in der Schweiz geboren. Er studierte Medizin und arbeitete von 1900 bis 1909 an der psychiatrischen Klinik der Universität Zürich (Burghölzli). 1905 bis 1913 war er Dozent an der Universität Zürich, 1933 bis 1942 Titularprofessor an der ETH und 1943 Ordentlicher Professor für Psychologie in Basel.

Jung gehört mit Sigmund Freud und Alfred Adler zu den drei Wegbereitern der modernen Tiefenpsychologie. Er entwickelte nach der Trennung von Sigmund Freud (1913) die eigene Schule der Analytischen Psychologie. C. G. Jung starb am 6. Juni 1961 in Küsnacht.  
   

 
Der lange Fluß des Lebens
von Carl G. Jung, Franz Alt
Walter Verlag -  Euro 6.50
ISBN: 3530410047


online bei "amazon.de" bestellen



vorherigers Buchnächstes Buch

Auch im Social Web

facebook twitter youtube

Schriftgröße wählen

normal mittel gross

Suche

Eine spirituell-meditative Reise der besonderen Art "Die Schöpfung"

www.sonnenseite.com/Autor,DIE+SCHOePFUNG+-+2009,13,d11597.html

Buch-Tipp

Bhutans Vorbild für ein gelingendes Miteinander

Erneuerbare Energien

Die Wasserkraft erlebt einen weltweiten Boom. Derzeit befinden sich 3700 große Staudämme, vor allem in Entwicklungs- und Schwellenländern, im Bau oder in Planung. Dabei ist Wasserkraft zwar eine erneuerbare, aber nicht zwingend eine klimaneutrale und umweltfreundliche Energiequelle.Große Ströme – wie der Amazonas oder der Ganges – werden zunehmend und oftmals unumkehrbar verbaut. Weltweit könnte so bald jeder fünfte der verbliebenen, freifließenden Flüsse für Fische und andere Lebewesen nicht mehr durchwanderbar sein.

Surf-Tipp der Woche

Crowdfunding ist eine neue und revolutionäre Art der Projektfinanzierung.

Newsletter (ab)bestellen

http://www.sonnenseite.com/Newsletter,67.html

Newsletterversand kajomi.de

Jeden Sonntag einen kostenlosen NEWSletter

Bigi+Franz Alt
Chris Alt