Startseite
vorherige Seitenächste Seite

:: Khadizas Weg zum Licht


Khadiza ist blind geboren. Hilflos sitzt die Fünfzehnjährige daneben, wenn ihre Mutter kocht. Während die Gleichaltrigen draußen spielen oder in der Schule sind, ist Khadiza zum Stillsitzen verurteilt. Der Vater ist Kleinbauer; für eine Behandlung im Krankenhaus reicht das Geld nicht.

Ein mobiles Behandlungscamp für Augenkranke gibt der Familie Hoffnung. Der Vater führt Khadiza zur zwei Stunden entfernten Schule, die für fünf Tage zur Krankenstation umfunktioniert wurde: Ärzte aus der Stadt operieren unter einfachsten Bedingungen; auf Schultischen, im Schein von Schreibtischlampen. Khadiza ist eine von circa 500 Augenkranken und Blinden, die hier Heilung suchen.

Fünf Tage nach der Operation: Die Augenbinden werden entfernt. "Ich sehe Licht", ruft Khadiza. Sie sieht! Sie freut sich! Und später weint sie. Khadiza tritt den Heimweg an, noch am Arm ihres Vaters, wie seit 15 Jahren. Aber plötzlich löst sie sich und geht ihren Weg allein - zum ersten Mal. Auch ihren Lebensweg wird sie in Zukunft selbständig gehen können.





DVD mit drei Filmen über die Arbeit der Andheri-Hilfe Bonn:
„Entwicklung ist weiblich“
„Die befreiten Kinder“
„Khadizas Weg zum Licht“




Bestellen bei:
Andheri-Hilfe Bonn e.V.  -  andheri.bonn@andheri.org
Schutzgebühr: 5 € zzgl. Versandkostenpauschale


Khadizas Weg zum Licht - Bildergeschichte-01
Khadizas Weg zum Licht - Bildergeschichte-02
Khadizas Weg zum Licht - Bildergeschichte-03

vorherige Seitenächste Seite

Auch im Social Web

facebook twitter youtube

Schriftgröße wählen

normal mittel gross

Suche

40 Jahre Andheri-Hilfe

www.youtube.com/watch?v=tylIgKEjO20

Zukunft

Als Vorsitzender der NaturFreunde Deutschlands, die seit mehr als 50 Jahren die Atomenergie als fatalen Irrweg ansehen, könnte ich es mir einfach machen: Was haben wir mit dem Atommüll zu tun? Sollen doch diejenigen in Wissenschaft, Industrie und Politik das Problem lösen, die nicht zufällig, sondern aus Überheblichkeit oder Verantwortungslosigkeit die Konsequenzen aus der Kernspaltung verdrängt haben, als sie sich auf die nukleare Stromerzeugung gestürzt und das auch noch als Fortschritt verklärt haben. Von Michael Müller

Erneuerbare Energien

Mit dem Borexino-Detektor im italienischen Gran-Sasso-Untergrundlabor konnten Physiker die beim Verschmelzen zweier Wasserstoffkerne im Sonneninneren entstehenden Neutrinos direkt und in Echtzeit beobachten. Damit ist es zum ersten Mal in der Geschichte der Sonnenforschung gelungen, die Sonnenenergie im Moment ihrer Freisetzung zu messen. Diese Reaktion ist der erste Schritt der Kernfusion in Sternen wie unserer Sonne.

Surf-Tipp der Woche

Mit dem Förderprogramm „Schaufenster Elektromobilität“ setzt die Bundesregierung eine zentrale Maßnahme des 2011 beschlossenen Regierungsprogramms Elektromobilität um.

Newsletter (ab)bestellen

http://www.sonnenseite.com/Newsletter,67.html

Newsletterversand kajomi.de

Jeden Sonntag einen kostenlosen NEWSletter

Bigi+Franz Alt
Chris Alt