Startseite
zurück zur Übersichtvoriger Surftippnächster Surftipp
Surf-Tipp 269 von 416

:: Das "Universum" in Bremen

Wer Wissenschaft verstehen will, wer wissen will, woher wir kommen, was sich seit dem Urknall im "Universum" abspielt und wohin die Reise geht, kann und soll in diesem vielleicht anregendsten Wissenschaftsmuseum Europas mit anpacken. Der Treibhauseffekt ist ebenso ein Thema wie die Endlichkeit der fossilen Rohstoffe und die Kraft der Sonne. Das "Universum" - ist eine Erfolgsstory aus Bremen.
"Sag es mir - und ich werde es vergessen.
Zeige es mir - und ich werde mich daran erinnern.
Beteilige mich - und ich werde es verstehen." Laotse

Diese Erkenntnis von Laotse war wohl der Leitgedanke bei der Konzeption des "Universums" in Bremen. Wer Wissenschaft verstehen will, wer wissen will, woher wir kommen, was sich seit dem Urknall im "Universum" abspielt und wohin die Reise geht, kann und soll in diesem vielleicht anregendsten Wissenschaftsmuseum Europas mit anpacken.

Wissenschaft wird zum Abenteuer und erlebar. Im Erdbebenraum wackeln die Wände, eine Zeitreise führt zurück zur Entstehung der Welt vor 15 Milliarden Jahren und die Besucher machen eine Reise vom Mittelpunkt der heißen Erdmasse bis hinauf zur Atmosphäre oder tauchen mit einem Schiff hinunter auf 2.600 Meter bis zum Meeresgrund. Aber auch Mut zur Forschung und Selbsterfahrung sind in jeder der drei Abenteuerreisen gefragt: 


* Expedition Kosmos
* Expedition Mensch
* Expedition Erde


Die Expedition Erde ist eine Reise vom Mittelpunkt unseres Planeten bis in die luftigen Höhen der Atmosphäre. Die Expedition Kosmos zeigt die Welt der Sterne bis hin zu den kleinsten Bausteinen der Materie. Die Expedition Mensch beginnt im Moment der Geburt und endet in den unentdeckten Welten des menschlichen Geistes.

Bei jeder der drei Abenteuerreisen ist der Besucher selbst gefragt, seine Fantasie wird gefordert und angeregt. Wer nicht fragt, ist dumm - dieses Motto haben sich die Ausstellungsmacher als roten Faden durch ihr Abenteuer-Labyrinth gesponnen.

Und erst das Gebäude! Soll es denn an einen Wal erinnern? Oder an eine Muschel? Oder an eine fliegende Untertasse? Als das "Universum" Ende der neunziger Jahre konzipiert wurde, war an 300.000 Besucher pro Tag gedacht. Doch in den ersten drei Jahren kamen jeweils mehr als 500.000 zu den 250, größtenteils interaktiven Exponaten. 3,5 Stunden bleiben die Besucher im Durchschnitt, zwei Drittel kommen von außerhalb nach Bremen.

Über 60 Prozent der Bremen-Besucher sagen zurzeit, sie kämen wegen des "Universums" in die Hansestadt. Auf der Notenskala von eins bis sechs geben die Besucher dem "Universum" die Durchschnittsnote von 1,74. Im Einzelnen sehen die Bewertung so aus:

Gesamtbewertung „Universum“:                     Durchschnittsnote
auf einer Schulnotenskala von 1 bis 6                    1,74

Experimentieren:                                                 Note   1,53
Mitarbeiterverhalten:                                            Note   1,8
Unterhaltungswert:                                               Note   1,8
Informationsgehalt:                                              Note   1,83
Lerneffekt:                                                           Note   2,08

Weiterempfehlungsbereitschaft:
Ja                                                                       93,1 Prozent
Vielleicht                                                               5,5 Prozent
Weiß nicht                                                             0,9 Prozent
Nein                                                                     0,5 Prozent

Der Treibhauseffekt ist ebenso ein Thema wie die Endlichkeit der fossilen Rohstoffe und die Kraft der Sonne. Das "Universum" - ist eine Erfolgsstory aus Bremen. Schon Alexander von Humboldt träumte von einem freien Zugang zu wissenschaftlicher Bildung für alle Bürger. In Bremen wurde dieser Traum Realität. Das "Universum" wurde zum Wegweiser durch das Universum.

"Dinner im Dunkeln" im „Universum“
Wer denkt, dass man den Unterschied zwischen Auberginen und Zucchinischeiben im Handumdrehen erkennen müsste, der irrt! Zumindest in einem dunklen Raum dürfte es selbst Gourmets schwer fallen, das Essen auf dem Teller hundertprozentig zu definieren.

Termine: Jeden 1. Montag im Monat / Beginn: 19 Uhr
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 0421-33 46 152.

Surftipp:
Universum Science Center Bremen

zurück zur Übersichtvoriger Surftippnächster Surftipp
Surf-Tipp 269 von 416

Auch im Social Web

facebook twitter youtube

Schriftgröße wählen

normal mittel gross

Suche

Surftipp: Die Märkte der Zukunft sind grün

www.sonnenseite.com/Surf-Tipps,Damit+Oekologie+zur+Oekonomie+des+21.+Jahrhunderts+wird,7,a25340.html

Ratgeber des Monats

https://ratgeber.co2online.de/index.php?berater=ratgeberauswahl&portal_id=sonnenseite

Energie Informationen

http://www.sonnenseite.com/Erneuerbare+Energien,Countdown+bis+zur+Bundestagswahl+-+50+gute+Gruende+fuer+Erneuerbare+Energien,5,a13524.html

(1-5) mehr  (6-10) mehr

(11-15) mehr (16-20) mehr

(21-25) mehr (26-30) mehr

(31-35) mehr (36-40) mehr

(41-45) mehr (46-50) mehr

Buch-Tipp

Die Vielfalt der Tierwelt auf dem Planeten Erde ist viel größer als die meisten wissen. Diese Vielfalt ist aber stark gefährdet. Die Gefährdung muss enden, wie ein neues Buch fordert. Eine Rezension von Professor Udo E. Simonis.

Tipp

Für die meisten Menschen in Deutschland ist Wassersparen seit langem ganz selbstverständlich. Und der Effekt ist spürbar: Seit 1991 ist die Trinkwassernutzung um 23 Liter auf nur noch 121 Liter pro Kopf/Tag gesunken.

Newsletter (ab)bestellen

http://www.sonnenseite.com/Newsletter,67.html

Newsletterversand kajomi.de

Jeden Sonntag einen kostenlosen NEWSletter

Bigi+Franz Alt
Chris Alt