Startseite
Themenliste
Bookmark and Share
 
vorheriges Themanächstes Thema

:: Krieg um Öl oder Frieden durch die Sonne


Kann man Terrorismus mit Bombenterror besiegen?Seit dem 11. September 2001 haben wir eine weltweite Koalition gegen den Terror. Sie wird erfolglos bleiben, wenn es uns nicht gelingt, eine weltweite Koalition gegen den Hunger zu organisieren.

 

 

Eine Welt, in der die vier reichsten US-amerikanischen Männer mehr Geld haben als die eine Milliarde der Ärmsten, ist krank. Die NATO gibt in eineinhalb Tagen soviel Geld aus wie der UNO in einem Jahr zur Verfügung steht - alle Hilfsprojekte inbegriffen. Ist so Frieden möglich?

 

Der 11. September war wahrscheinlich nur ein Vorspiel des Schreckens, wenn es uns nicht gelingt, einen Frieden durch Gerechtigkeit und einen Frieden mit der Natur zu schaffen. Die Wege dazu sind bekannt.

 

Alles kommt jetzt darauf an, sie auch zu beschreiten. Obwohl wir wissen, was wir tun, tun wir immer noch nicht, was wir wissen. Der Reichtum des Westens ist abhängig von seiner Verfügungsgewalt über die Ressourcen-Quellen.

 

In fünf bis zehn Jahren werden wir schon mehr als die Hälfte aller Erdölvorkommen verbraucht haben. Der Weltenergierat prognostiziert

  • Das Erdöl reicht noch etwa 40 Jahre
  • Das Erdgas noch etwa 50 Jahre
  • Uran zum Betreiben von AKWs noch 60 Jahre und
  • Kohle noch etwa 100 - 120 Jahre.

Und was dann? Wir verbrauchen heute an einem Tag soviel fossile Energie wie die Natur in 500.000 Tagen geschaffen hat.Der Kampf gegen den Terrorismus ist auch ein Kampf um die Welt Energie-Herrschaft. Wir führten und führen Kriege um Öl:

  • den Krieg am Golf 1991,
  • den Krieg in Afghanistan 2001,
  • den Tschetschenien-Krieg,
  • Kriege in Afrika und künftige Kriege in Zentralasien,

wo es noch die größten Reserven an Erdöl und Erdgas gibt. Doch die heute Geborenen erleben noch das Ende der Öl- und Gas-Reserven auf unserem Planeten.

 

Der Energiehunger der Industriestaaten wird zum größten Gemetzel der Menschheitsgeschichte führen, wenn nicht rasch der 100-prozentige Umstieg auf Erneuerbare Energien gelingt. Die Lösung steht am Himmel. Die Sonne schickt uns 15.000 mal mehr Energie als zur Zeit alle sechs Milliarden Menschen brauchen. Hinzu kommen die indirekten solaren Energiequellen wie Windkraft, Erdwärme, Wellenenergie, Biogas, Biomasseenergie und solarer Wasserstoff.

 

Die große politische Frage des 21. Jahrhunderts wird heißen: Krieg um Öl oder Frieden durch die Sonne? Also: Wir können mit Hilfe der Sonnenenergie eine friedliche Welt aufbauen, in der kein Kind mehr verhungern muss. Eine Befreiung zum Frieden ist möglich.

 

 

Buchtipp:

Franz Alt "Krieg um Öl oder Frieden durch die Sonne" mehr

Online bei "amazon.de" bestellen!

vorheriges Themanächstes Thema

Auch im Social Web

facebook twitter youtube

Schriftgröße wählen

normal mittel gross

Suche

Video | Referat Franz Alt

Sonnige Aussichten  -  Wie Klimaschutz ein Gewinn für alle wird
mit DSL-Zugang
mit ISDN-Zugang

Interview mit Franz Alt

HÖRZU Zukunftsreport

Zukunfts-Report von Franz Alt

Teil 1: Hochwasser, Hitze, Hurrikans – Sind wir noch zu retten? mehr
Teil 2: Bürger zur Sonne, zur Freiheit – das Solarzeitalter beginnt mehr
Teil 3: Auf die Zukunft bauen: Niedrigenergiehaus, Aktiv-Haus, Solarplus-Haus mehr
Teil 4: Die Zukunft der Arbeit – Vollbeschäftigung ist möglich mehr

Lebenselixier Wasser

Hoffnung für Tibet

Der Dalai Lama im Gespräch mit Franz Alt mehr

Jesus heute

Kann man mit der Bergpredigt regieren? (Teil 1) mehr


Jesus und die Politik des Dalai Lama (Teil 2) mehr

Newsletter (ab)bestellen

http://www.sonnenseite.com/Newsletter,67.html

Newsletterversand kajomi.de

Jeden Sonntag einen kostenlosen NEWSletter

Vorträge

Bigi+Franz Alt
Chris Alt