Startseite
zurück zur Übersichtnächster Tippvoriger Tipp
Tipp 266 von 449

:: Den richtigen Ökostromanbieter finden

Ökostrom ist in den letzten Jahren dem Nischendasein entwachsen. Fast jeder größere Energieanbieter und viele Stadtwerke bieten inzwischen einen Ökostromtarif für Verbraucher an.

Auch die Stromkonzerne haben die Zeichen der Zeit erkannt und haben Ökostrom in ihre Produktpalette mit aufgenommen. Durch den Bezug von Ökostrom kann jeder persönlich einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Mit steigendem Umweltbewusstsein im Zeichen der Erderwärmung wechseln mehr und mehr Bundesbürger zum grünen Strom.

 

Grüner Strom

In Deutschland wird der grüne Strom hauptsächlich aus Wasserkraftwerken, aus Biomasse und vor allem aus Windkraft gewonnen. Die Stromgewinnung aus Solaranlagen macht zurzeit nur einen kleinen Teil des grünen Stroms aus, der Solarstrom wird in Zukunft aber deutlich an Gewicht gewinnen.

 

Ökostrom ist nicht gleich Ökostrom

Ökostrom ist aber nicht gleich Ökostrom. In den Medien war Zeitweise von der „Ökostromlüge“ die Rede. Hintergrund dieser Debatte war, dass anhand von gehandelten Ökostrom Zertifikaten, die ähnlich wie die Emissionszertifikaten in der Wirtschaft funktionieren, Stromanbieter ihren Atom- oder Kohlestrom durch den Kauf von Ökostromzertifikaten in Ökostrom umetikettieren können. Diese Kritik hat und hatte sicherlich ihre Berechtigung. Der Zertifikathandel war ursprünglich gedacht, um sicherzustellen, dass jeder Ökostrom nicht doppelt vermarktet wird und die tatsächliche gehandelte Menge Ökostrom auch der tatsächlich produzierten Menge an Ökostrom entspricht.

 

Da zurzeit der Anteil an verfügbarem Ökostrom wesentlich höher als der derzeit von den Kunden nachgefragte Anteil an Ökostrom ist, bleibt der Preis für die Zertifikate niedrig, so dass jeder Anbieter jedem Kunden Ökostrom ohne wesentliche Mehrkosten anbieten kann. Verbraucher sollten deshalb auf eine Zertifizierung des Ökostroms achten. In Deutschland gibt es kein einheitliches Gütesiegel für Ökostrom, sondern es existieren vier verschiedene Arten von Ökostrom Gütesiegeln

 

Darauf sollten Sie bei der Auswahl des Ökostromanbieters achten

1. Gütesiegel des Ökostroms

In Deutschland gibt es momentan 4 Gütesiegel für Ökostrom, die mit unterschiedlichen Kriterien das Ökostromangebot der verscheiden Anbieter zertifizieren. Das ok-power Label, das Grüner Strom Label, das Siegel der Landesgewerbeanstalt Bayern und die Ökostromzertifizierung des TÜV zeichnen die Ökostromprodukte aus. Verbraucher sollten auf eine gültige Zertifizierung des Ökostroms achten.

 

Ok-Power-Label

Im Mittelpunkt der Vergabekriterien des Gütesiegels ok-power-Labels steht die Garantie, dass die mit dem Gütesiegel ausgestatteten Produkte zu einem “zusätzlichen Umweltnutzen” führen. Der zusätzliche Nutzen wird dabei folgendermaßen definiert: Ein “zusätzlicher Umweltnutzen” entsteht dann, wenn die Nachfrage nach einem Ökostromprodukt zu einer Ausweitung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien führt, die über die Strommenge hinausgeht, die aufgrund öffentlicher Fördermaßnahmen ohnehin erzeugt wird.

 

Grüner Strom Label

Zentrales Kriterium der Zertifizierung nach dem Grünen Strom Label ist, dass die Stromanbieter einen bestimmten Teil der Kundengelder in neue regenerative Anlagen investieren, in der Regel mindestens 1 Cent je verkaufter kWh Ökostrom, denn nur durch diese Förderung umweltfreundlicher Anlagen bewirkt Ökostrom tatsächlich einen zusätzlichen Umweltnutzen.

 

Gütesiegel Landesgewerbeanstalt Bayern und TÜV Siegel

Die Siegel der Landesgewerbeanstalt Bayern und des TÜVs legen nicht so scharfe Kriterien an die Vergabe der Gütesiegel wie beim ok-power Label und Grünen Strom Siegel. Aber auch bei diesen Siegeln kann der Verbraucher sicher sein, dass er sauberen Ökostrom bezieht und zudem teilweise neue ökologische Anlagen fördert.

 

2. Investition des Anbieters in erneuerbare Energien

Nur wenn mit dem Geld, welches durch den Ökostrom gewonnen wird, auch weiter in erneuerbare Energien investiert wird, kann sich der Energieanteil der erneuerbaren Energien in Deutschland langfristig erhöhen. Es sollte deshalb darauf geachtet werden, dass der Ökostromanbieter auch neue Anlagen fördert und nicht nur Strom aus alten Wasserkraftwerken bezieht, die schon seit Jahren am Netz sind. Denn dadurch erhöht sich der Anteil des grünen Stroms in Deutschland nicht.

 

3. Unabhängige Ökostromanbieter

Idealerweise ist Ihr Ökostromanbieter nicht mit der Atomwirtschaft verflochten und versteht sich als Ökostromlieferant der nicht nur wirtschaftliche Interessen verfolgt, sondern sich die Energiewende auf die Fahne geschrieben hat.

 

Ökostromanbieter finden

Ökostromanbieter die alle diese Kriterien erfüllen sind die Naturstrom AG, die Elektrizitätswerke Schönau, die Lichtblick AG und Greenpeace Energy. Die Strompreise sind dabei nicht teurer als die Grundversorgungstarife der lokalen Energieversorger und gleichzeitig werden mit einem Teil des Geldes neue Anlagen zur Ökostromgewinnung investiert.

 

Ökostrom Tarifrechner

Im Internet kann man die Tarife der Ökostromanbieter vergleichen. Sie müssen dabei in den Stromrechnern die Option „Nur Ökostrom-Tarife“ anklicken. Verbraucher sollten aber bei den inzwischen vielen Ökostromtarifen nicht nur auf den Preis, sondern auf die Vertragsbedingungen, Ökostrom Gütesiegel und auf die Philosophie des Stromanbieters achten. Stromrechner mit der Möglichkeit nur Ökostromtarife zu vergleichen findet man beispielsweise auf folgenden Internetseiten:

Klimaschutz fördern

Durch den Wechsel des Stromanbieters kann jeder persönlich einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Dadurch wird der CO2 Ausstoß verringert und bewusst ein Zeichen gegen die Atom- und Kohlekraftwerke gesetzt. Grüner Strom ist nicht nur eine Modeerscheinung sondern der Strom des 21. Jahrhundert.

Quelle:

Andreas Madel 2010

betreibt die Internetseite KWH Preis, die über den Strom- und Gasmarkt in Deutschland mit dem Schwerpunkt Ökostrom und erneuerbare Energien berichtet.

 

zurück zur Übersichtnächster Tippvoriger Tipp
Tipp 266 von 449

Auch im Social Web

facebook twitter youtube

Schriftgröße wählen

normal mittel gross

Suche

Mikroplastik – unsichtbare Gefahr

www.sonnenseite.com/Tipps,Mikroplastik+%E2%80%93+unsichtbare+Gefahr,35,a27852.html

Buchtipp: Ratgeber für energieeffizientes Bauen

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Ratgeber+fuer+energieeffizientes+Bauen+,34,a27588.html

NDR-Mediathek

Tipp

www.sonnenseite.com/Tipps,Ratgeber+Solarstromspeicher,35,a26985.html

Tipp: 5 Schritte zum Solarstromspeicher

www.sonnenseite.com/Tipps,In+fuenf+Schritten+zum+Solarstromspeicher,35,a26955.html

Tipp

http://www.sonnenseite.com/Tipps,Augen+auf+beim+Geraetekauf+-+nur+A+++-Geraete+kaufen,35,a26748.html

Mitfahrgelegenheiten einfach und schnell finden

www.sonnenseite.com/Surf-Tipps,Mitfahrgelegenheiten+und+Busreisen+einfach+und+schnell+finden+,7,a26261.html

Tipp: Wann lohnt sich Carsharing?

www.sonnenseite.com/Tipps,Wann+lohnt+sich+Carsharing+,35,a25256.html

Der eBikeFINDER hilft

http://www.sonnenseite.com/Tipps,Der+eBikeFINDER+hilft,35,a25267.html

NDR-Mediathek

Einkaufshilfen für klimafreundliche Produkte

http://www.sonnenseite.com/Surf-Tipps,Einkaufshilfen+fuer+klimafreundliche+Produkte,7,a24356.html

Kleine Maßnahmen mit großer Wirkung

www.sonnenseite.com/Tipps,Kleine+Massnahmen+mit+grosser+Wirkung,35,a23811.html

Buchtipp: Einmaleins für Energieverbraucher

Baracode scannen

Erst denken, dann heizen

www.sonnenseite.com/Tipps,Erst+denken-+dann+heizen,35,a23589.html

Sanierungsirrtümer

http://www.sonnenseite.com/Tipps,Die+vier+groessten+Sanierungsirrtuemer,35,a22965.html

Grüne Jobs und wie man sie findet

http://www.sonnenseite.com/Tipps,Gruene+Jobs+und+wie+man+sie+findet,35,a20039.html

Den richtigen Ökostromanbieter finden

http://www.sonnenseite.com/Tipps,Den+richtigen+Oekostromanbieter+finden,35,a15173.html

Ratgeber des Monats

https://ratgeber.co2online.de/index.php?berater=ratgeberauswahl&portal_id=sonnenseite

Newsletter (ab)bestellen

http://www.sonnenseite.com/Newsletter,67.html

Newsletterversand kajomi.de

Jeden Sonntag einen kostenlosen NEWSletter

Bigi+Franz Alt
Chris Alt