Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

11.10.2018

Bankset Energy veröffentlicht Gigawattpläne für Photovoltaik auf Bahnschienen weltweit

Das britische Investmentunternehmen hat ehrgeizige Pläne und will weltweit auf Bahnschwellen Photovoltaik installieren.

Die erste Installation erfolgte in der Schweiz. An Projekten in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, den USA, China und Italien wird derzeit gearbeitet. Auch Österreich und Spanien sind im Visier, wie Patrick Buri, Präsident der Bankset Group, im Gespräch mit pv magazine erklärt.

Die Reise von Bankset Energy begann in Bern. In der Schweizer Hauptstadt installierte der Investor die ersten Module auf einem privaten Schienenweg. Im Juni begann er dann auch die Arbeiten in Sachsen, wo die installierten Solarmodule eine Gesamtleistung von 200 Megawatt haben sollen und auf einer Gleislänge von 1000 Kilometern angebracht werden. Bis 2019 soll das Projekt abgeschlossen sein. Bis 2022 ist bereits die Ausdehnung auf 10.000 Kilometer Schienenwege geplant, wie es weiter heißt.

Bankset Energy arbeitet nach eigenen Angaben auch an Projekten in Großbritannien, Frankreich, den USA, China und Italien. Zudem rüste es sich für Projekte in Österreich und Spanien, wie der Präsident der Bankset Group, Patrick Buri, im Gespräch mit pv magazine erklärt. Er fügt hinzu, dass die Solarmodule entweder von der Bankset Rails Group realisiert würden oder mit verschiedenen Bahnspezialisten zusammengearbeitet werde.

Zu den Projektzeiten erklärt Buri, dass bei einer kompletten Sperrung der Gleise „1000 Kilometer in ein bis vier Monaten installiert werden können“. „Mit einer patentierten Technologie sind die Solarmodule aus Silikon und Aluminium konstruiert und werden auf die bestehenden Bahnschwellen aufgesteckt. Diese werde  derzeit aus Beton, Holz und Stahl hergestellt – bewährte Technologien, die ihre Bewährungsprobe bestanden haben“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens zur Technologie. „Das Bankset Energiesystem transformiert bestehende Technologie in ein hochmodernes Energiesystem, ohne die Infrastruktur zu beeinträchtigen und vermeidet die Kosten für den Austausch vorhandener Schwellen.“

Buri erklärt, dass die Solarzellen in den USA hergestellt würden. Die Solarmodule lasse Bankset Energy in zwei Fertigungszentren in Europa produzieren. „Wir haben auch ein Fertigungszentrum in Asien – China – aber Bankset Energy wird entwickelt von der Bankset Energy Group in der Schweiz und in Großbritannien“, sagt er weiter.

Hier können Sie den Bericht weiterlesen

Zurück zur Übersicht

Quelle   Der Bericht wurde von der Redaktion "pv-magazine" (Becky Beetz) 2018 verfasst – der Artikel darf nicht ohne Genehmigung weiterverbreitet werden! | Mehr Artikel von Becky Beetz   | "pv magazine" 03/2018 | Online bestellen!

Das könnte sie auch interessieren