Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

21.09.2017

Riesen-PV-Anlagen übernehmen

Hier kommt eine gute - und gleichzeitig eine schlechte Nachricht aus der Welt der Solarwirtschaft: Riesige Photovoltaik-(PV)-Anlagen entstehen in Staaten, die bis vor kurzem nicht auf dem weltweiten Solar-Atlas figurierten. In anderen Ländern, vornehmlich in Europa, ist (leider) Stillstand angesagt.

Führt man sich eine der Listen zu Gemüte, die die grossen PV-Anlagen in der weiten Welt verzeichnen, reibt man sich in jüngster Zeit die Augen. Da ist einmal die schiere Grösse, in der unterdessen Anlagen bereits realisiert sind - und sich nicht etwa erst im Planungsstadium befinden. 1000 Megawatt (MW) Leistung erreichen je eine der neuesten Konstruktionen in China - und man höre und staune: in Indien (siehe Grafikbox).

http://www.pvresources.com/en/pvpowerplants/top50pv.php
© http://www.pvresources.com/en/pvpowerplants/top50pv.php

Die grössten Anlagen erreichen damit eine Leistung, die in Spitzenzeiten gerade auch einmal Atomkraftwerke stemmen. Wobei die Spitzenleistung in der Solarvariante natürlich nur bei vollem Sonnenschein möglich ist, während das AKW rund um die Uhr läuft - wenn es denn wirklich läuft und nicht grade wegen eines Störfalles oder lange andauernder Sicherheits-Checks ausser Betrieb steht. Das reduziert die Jahresleistung regelmässig um 10 bis 20 Prozent. 
Sei's drum - die jährlich in der weiten Welt zugebaute Solarleistung von bald einmal gegen 100 Gigawatt (GW) Leistung erbringt so oder so viel mehr an neuer Energieproduktion als die noch wenigen neuen AKW, die jährlich fertig gestellt werden. Nicht verwunderlich, dass solche AKW gerade auch in Staaten entstehen, die viel neue Solarleistung zubauen - in erster Linie in China und Indien sowie seit längerem schon in den USA. Die Liste neuer Grossprojekte zeigt weitere Staaten, die bislang nicht unter den führenden Solarnationen zu finden waren, etwa die Philippinen und Chile. Ganz neu gehört auch Brasilien dazu, welches beste Voraussetzungen für die Nutzen der Sonne als Energiequelle hätte. Erst jetzt tritt im lateinamerikanischen Land die Photovoltaik ihren Siegeszug an. Eben wurden zwei Werke mit zusammen immerhin über 500 MW erstellt - weitere sollen in schnellerem Rhythmus folgen (siehe dazu pv-magazine.com). 
Und was fällt auf der Liste der grossen PV-Anlagen weltweit leider eben auch noch auf: Nur noch wenige befinden sich in Europa. Staaten wie Deutschland, Frankreich, Italien befanden sich einst unterden Vorreitern. Aber da galten schon PV-Erzeuger mit unter 100 MW Leistung als gigantisch, dem ist längst nicht mehr so. Nur noch Deutschland mit deren vier und Frankreich mit zwei Werken figurieren überhaupt noch auf der Liste der 50 Grössten weltweit. Das ist aber auch nur noch eine Frage der Zeit, weil all diese Anlagen unterdessen zu den kleineren unter den Grossen gehören. 

Zurück zur Übersicht

Quelle   Guntram Rehsche / Solarmedia 2017

Das könnte sie auch interessieren