Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

17.06.2017

Woche der Sonne 2017: Zuhause mit Klimaschutz Geld sparen

Bundesweite Kampagne Woche der Sonne beginnt diesen Samstag – Hunderte Veranstaltungen zum Umstieg auf Solarenergie, Holzpellets, Wärmepumpen und Speicher.

Rund 14 Millionen Menschen setzen in Deutschland bereits auf Solarenergie, Holzpellets oder Wärmepumpen. Im vergangenen Jahr wurden dadurch rund 31 Millionen Tonnen CO2 eingespart. Dies entspricht dem jährlichen Kohlendioxidausstoß von rund 15 Millionen Pkw im Jahr.

Der Einsatz von Erneuerbaren Energien im eigenen Zuhause schützt das Klima und reduziert die Strom- und Heizkosten. Eine gute Gelegenheit, Solarenergie, Holzpellets, Wärmepumpen und Speicher hautnah zu erleben, bieten hunderte lokale Info-Veranstaltungen während der 11. Woche der Sonne vom 17. bis 25. Juni 2017.

„Die Energiewende ist längst eine Volksbewegung. Mit der Woche der Sonne möchten wir zusammen mit einem breiten Verbändebündnis aus der Zivilgesellschaft noch mehr Menschen vor Ort für den Umstieg auf Erneuerbare Energien begeistern“, sagt Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW-Solar).

Martin Sabel, Geschäftsführer des Bundesverbands Wärmepumpe, ergänzt: „Klimaschutz und insbesondere die Senkung der CO2-Emissionen gehen uns alle an. Die Aktionen im Rahmen der Woche der Sonne bringen die Energiewende näher zu den Menschen und zeigen Möglichkeiten auf, wie jeder einzelne z. B. durch Veränderung seines Heizverhaltens zur Erhaltung unserer Umwelt und einem nachhaltigen Energiemix der Zukunft beitragen kann – das ist großartig!“

„Der Austausch der alten Heizung ist eine häufig unterschätzte Möglichkeit, mit einem Schlag Brennstoffkosten und große Mengen CO2 einzusparen“, betont Martin Bentele, Geschäftsführer des Deutschen Pelletinstituts (DEPI). „Wie das mit Holzpellets genau geht und welche Fördermittel es gibt, erklären während der Aktionswoche viele Heizungsbaubetriebe und Ofenstudios.“

Die nächstgelegene Info-Veranstaltung findet man im Veranstaltungskalender auf www.woche-der-sonne.de.

Seit ihrem Start im Jahr 2007 mit Unterstützung der Bundesregierung haben sich bereits mehr als drei Millionen Menschen im Rahmen der Informations- und Marketingkampagne über Solartechnik und andere Klimaschutztechnologien informiert. Sie wird von zahlreichen Verbänden, Verbraucherinitiativen, dem Handwerk und der Messe Intersolar Europe unterstützt. Weitere Informationen auf www.woche-der-sonne.de

Zurück zur Übersicht

Quelle   Woche der Sonne 2017

Das könnte sie auch interessieren