Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

13.09.2017

Volkswagen läutet E-Auto-Zeitalter ein

Auf IAA gezeigte Elektrostudie schafft mit 225 kW bis zu 180 km/h Spitze.

"Bis zum Jahr 2025 wird die Marke Volkswagen 23 rein elektrisch angetriebene Modelle anbieten." Mit diesen Worten hat Herbert Diess, Chef der Marke Volkswagen Pkw, im Rahmen der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) emissionsfreies Fahren der Zukunft eingeläutet. Ein endgültiger Abschied vom Verbrennungsmotor sei dies jedoch noch lange nicht. "Die verschiedenen Antriebstechnologien werden noch auf Jahre hinaus Bestand haben. Es ist sinnvoll, dass sich Diesel- und Ottomotoren und der Elektroantrieb ergänzen."

Eine Ladung, 500 Kilometer Reichweite

VW hat in Frankfurt die viertürige Elektrostudie "I.D.CROZZ" vorgestellt. Die Mischung aus SUV und Coupé wurde in Richtung Serieneinsatz weiterentwickelt. Verzichtet hat der Konzern auf die B-Säule, so dass sich die großen Schwenk- und Schiebetüren weit öffnen lassen und selbst der Transport eines Crossbikes problemlos möglich ist. Für saubere Luft im Innenraum sorgt das "CleanAir"-System.

Das Öffnen und Schließen der Türen des neuen Elektroautos der Zukunft sowie das Aktivieren des vollautomatisierten Modus "I.D. Pilot" ist auch über einen Sprachbefehl möglich. Je ein Elektromotor arbeitet an der Vorder- und Hinterachse, die Kraftverteilung wird über eine elektrische Kardanwelle geregelt. Die Reichweite des 225 kW starken und 180 km/h schnellen SUV liegt bei bis zu 500 Kilometern mit einer Ladung der Batterien.

"T-Roc", "Polo GTI" und "Golf Sportsvan"

Doch auch mit seinen restlichen Messepremieren "T-Roc", "Polo GTI" und der aktualisierte "Golf Sportsvan" will das Unternehmen punkten. Der T-Roc positioniert sich als kompakter SUV. Der Polo GTI setzt auf hohe Agilität, niedriges Gewicht, komfortables Fahrwerk, sicheren Frontantrieb und ergonomische Sitze hinter einem griffigen Sportlenkrad. Der Sportsvan kommt mit drei neuen Benzinmotoren, neuem Infotainmentsystem, erweitertem Spektrum der Assistenzsysteme und neuen Features der Serienausstattung wie LED-Rückleuchten.

Zurück zur Übersicht

Quelle   pressetext.redaktion | 2017    Florian Fügemann | 2017

Das könnte sie auch interessieren