Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

23.01.2014

Handbuch Energiewende

Im ETV Energieverlag ist das "Handbuch Energiewende" unter der Herausgeberschaft von Thomas Kästner und Henning Rentz erschienen.

Vorwort

Die Energiewende wird oftmals verglichen mit der ersten Mondlandung. Beide Projekte haben zumindest folgendes gemeinsam: Der Mensch hat es noch nie gemacht, man benötigt viel Geld, und es ist ein sehr weiter Weg.

Damit hören die Gemeinsamkeiten aber auch schon auf. Denn anders als bei der erfolgreichen Mondlandung, wo es eine Technologie, eine zuständige Organisation und praktisch unerschöpfliche finanzielle Mittel gab, ist die Energiewende ein Projekt, bei dem Millionen von Playern unterschiedlichste Technologien mit knappen Ressourcen realisieren müssen.

Und: Es gibt weltweit auch keinen Wettlauf um die beste und schnellste Energiewende. Deutschland steht mit seinen politischen Entscheidungen weitgehend isoliert da. Dabei stellt sich aber zunehmend heraus, dass die Energiewende nur im internationalen Kontext und insbesondere mit Blick auf den europäischen Binnenmarkt für Energie zu einem Erfolg werden kann.

Bislang werden die einzelnen Maßnahmen zur Umsetzung der Energiewende wie z. B. der Atomausstieg oder der Ausbau der erneuerbaren Energien isoliert und beschrankt auf Deutschland oder gar einzelne Bundeslander betrachtet. 17 Energiewenden allein in Deutschland werden wir und unsere Kinder aber nicht leisten können. Was erkennbar fehlt, ist ein Gesamtkonzept unter Einbindung europäischer Aspekte, wirtschaftlicher Interessen und ökologischer Notwendigkeiten.

Das Handbuch Energiewende leistet einen Beitrag dazu, diese Lücke zu schließen und fasst alle wesentlichen Herausforderungen der Energiewende zusammen. In diesem Buch werden die Chancen und Risiken der Energiewende sowie Losungsansatze zur Umsetzung aus der Sicht von über 100 Entscheidungsträgern aus Unternehmen, Politik, Forschung und Lehre sowie von ausländischen Partnern, Gewerkschaften und Verbanden geschildert.

Die Beiträge sind nach den folgenden Schwerpunkten der deutschen Energiewende, die auch die Kapitel dieses Buches bilden, thematisch geordnet:

  • Netze und Infrastruktur
  • Erneuerbare Energien
  • Energieeffizienz
  • Wettbewerb und Marktdesign
  • Industrie, Preise und Finanzierung
  • Energietrager und Versorgungssicherheit
  • Die Energiewende aus der Sicht des Auslands
  • Querschnittsthemen und Herausforderungen

Die inhaltliche Breite der mit diesem Buch vorliegenden Beiträge sollte jedem bewusst machen, dass die Energiewende etwas Anderes ist, als die Reise zum Mond. Es braucht gut koordinierte Entscheidungsfindung, schonenden und effizienten Umgang mit knappen Ressourcen und den Markt, um aus der Vielzahl der heute und morgen verfugbaren Technologien die wettbewerbsfähigsten herauszufiltern.

Zurück zur Übersicht

Quelle   etv Energieverlag GmbH 2013