Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

10.10.2014

Das Ende der Ozeane

Warum wir ohne die Meere nicht überleben werden.

Die Weltmeere sind die Grundlage unserer Existenz und unsere wichtigste Ressource. Und der Ursprung allen Lebens auf der Erde. Eine faszinierende und vielfach noch völlig unbekannte Welt, deren Zerstörung seit Jahren ungeahnte Ausmaße erreicht.

Mojib Latif, der renommierte Klima- und Meeresforscher, stellt in seinem Buch folgende Fragen:

  • Welche Rolle spielen die Ozeane beim Klimawandel?
  • Welche Konsequenzen folgen aus der Versauerung der Meere?
  • Wohin führt die Verschmutzung durch Erdöl, Plastikmüll und Radioaktivität?
  • Und wie wirkt sich die Entdeckung der Meere als Rohstoffreservoir aus?

Mojib Latif präsentiert ein eindringliches Plädoyer für die Erhaltung unserer Lebensgrundlage.

Mojib Latif: „Mein Buch über die Ozeane ist als Weckruf gedacht. Als Mahnung an uns alle, die Meere endlich zu schützen. Denn wir behandeln die Ozeane schlecht. Wir beuten die Meere gnadenlos aus. Ein prominentes Beispiel ist die Überfischung. Wir benutzen zudem die Ozeane als riesige Müllkippe.

Es besteht die Gefahr, dass die Meeresökosysteme in vielen Regionen noch in diesem Jahrhundert kippen werden, mit unabsehbaren Folgen für das Leben auf der Erde. Wir können alle sofort aufstehen und den Meeren eine Stimme verleihen. Ich tue es mit diesem Buch.

Wir treten die Meere gewissermaßen mit Füßen, benutzen sie als Müllhalde, um unsere Abfälle loszuwerden; nutzen sie als Nahrungsmittelfabriken und merken bei all dem Treiben gar nicht, dass wir dabei nicht nur die Meere zerstören, sondern uns auch ins eigen Fleisch schneiden.

Wir gefährden die Zukunft unserer Kinder und Enkel, wenn wir die Ozeane nicht achten und schützen. Schon vor über 40 Jahren hatte der Club of Rome 1972 in seinem Bericht ‚Die Grenzen des Wachstums“ darauf hingewiesen, dass wir uns auf Kollisionskurs mit der Erde befinden. Wir haben seither nichts dazugelernt, wir haben die Grenzen des Wachstums einfach ignoriert."

Mojib Latif ist Professor am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften an der Universität Kiel und wurde im Jahre 2000 mit dem "Max-Planck-Preis für öffentliche Wissenschaft" ausgezeichnet. Zahlreiche Veröffentlichungen zum Klimawandel.

Zurück zur Übersicht

Quelle   HERDER 2014