Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

07.06.2012

Meine Heizung kann mehr

Der Fachmann sorgt für die optimale Einstellung aller Bauteile der Heizanlage.

Bundespräsident Joachim Gauck lädt am 5. und 6. Juni zur vierten Woche der Umwelt nach Berlin. Rund 200 Unternehmen, Institutionen und Initiativen erhalten im Park von Schloss Bellevue Gelegenheit, ihre zukunftsweisenden Umweltprojekte vorzustellen. Die gemeinnützige co2online GmbH und ihre Energieeffizienz-Kampagne „Meine Heizung kann mehr“ wurden aus mehr als 500 Bewerbern ausgewählt und sind mit einem eigenen Stand vor Ort. „Meine Heizung kann mehr“ informiert über die ökologischen und wirtschaftlichen Vorteile einer Heizungsoptimierung durch einen hydraulischen Abgleich.

„Die Woche der Umwelt ist eine renommierte Veranstaltung. Daher ist die Einladung unserer Kampagne ein wichtiges Signal: Effizienzsteigernde Maßnahmen wie der hydraulische Abgleich lohnen sich für den Hauseigentümer wirtschaftlich und sind unerlässlich für eine erfolgreiche Energiewende“, sagt Tanja Loitz, Geschäftsführerin von co2online.

Hydraulischer Abgleich – was ist das?

An ihrem Stand informiert „Meine Heizung kann mehr“ die Besucher über das Thema Heizungsoptimierung. An einem Heizungsmodell erklären die Experten vom KompetenzCenter Braunschweig, wie ein hydraulischer Abgleich funktioniert.

In der Praxis ist die Maßnahme eine Sache für den Fachmann. Dieser sorgt durch die optimale Einstellung aller Bauteile der Heizanlage dafür, dass in der Heizung stets die richtige Wassermenge zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Interessierten Hauseigentümern bietet die Kampagne auf meine-heizung.de weitere Informationen rund um die Heizungsoptimierung an.

Auch der Thermostathersteller Danfoss sieht im hydraulischen Abgleich ein wirkungsvolles Instrument für mehr Energieeffizienz. Der Partner von „Meine Heizung kann mehr“ stellt den 12.000 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien an seinem Stand ebenfalls die effiziente Maßnahme für den Heizungskeller vor.

Über „Meine Heizung kann mehr“

„Meine Heizung kann mehr“ ist eine Kampagne der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online. Die bundesweite Kampagne wird vom Bundes-umweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert und von der Verbraucherzentrale Energieberatung unterstützt. Die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften ist wissenschaftlicher Partner. Gemeinsam mit einem branchenübergreifenden Netzwerk – mit Partnern aus Verbänden, Wirtschaft und Fachmedien – werden Verbraucher über persönliche Effizienzpotenziale informiert und motiviert, selbst in Sachen hydraulischer Abgleich aktiv zu werden.

Zurück zur Übersicht

Quelle   co2online GmbH 2012