Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

16.05.2013

Energie sparen beim Wäsche waschen

Wäsche waschen ist eine häufig wiederkehrende Hausarbeit.

Oft wird aber wärmer gewaschen als nötig. Wer die Waschprogramme und das Waschmittel optimal einsetzt, spart Energie. Zum Vorteil für Umwelt und Haushaltskasse. Schon bei einer Waschtemperatur von 30 statt 40°C sinkt der Stromverbrauch um 40 Prozent, bei 40 statt 60°C um 44 Prozent.

Denn der Energieverbrauch der Waschmaschine ist vorrangig von der Waschtemperatur abhängig. Niedrige Waschtemperaturen erfordern viel weniger Strom.

Moderne Waschmittel waschen in den heutigen Waschmaschinen auch bei geringerer Temperatur gut. Der Wasch-Rechner des Forum Waschen zeigt Ihnen die Kosten Ihres Wäschewaschverhaltens.

Beispielsweise beträgt der Energieverbrauch einer 30°-Wäsche 0,3 kWh, einer 40°-Wäsche 0,5 kWh und einer 60°-Wäsche 0,9 kWh.

Deshalb Buntes lieber eher bei 30°C und Weißes bei 40°C waschen. Auf 60°-Wäsche kann meist verzichtet werden.

Zurück zur Übersicht

Quelle   Umweltbundesamt 2013