Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

01.08.2013

KEEP COOL – das Brettspiel zum Klimawandel

Setzen Sie das Klima aufs Spiel.

Das Spiel wurde von Klaus Eisenack und Gerhard Petschel-Held entwickelt und lässt 3-6 Spieler Klimawandel und Klimaschutz simulieren. Jeder Spieler übernimmt eine Ländergruppe und verfolgt einerseits ein wirtschaftliches Ziel – dass er meist nur allein erreichen kann – sowie ein politisches Ziel, dass er nur mit anderen erreichen kann.

Keep Cool ist daher weniger ein Wirtschaftsspiel, als vielmehr ein Kommunikationsspiel, in der die gemeinsame Suche nach Lösungen eine wesentliche Rolle spielt. Insbesondere dann, wenn der Klimawandel zum Tragen kommt und die immer häufiger auftretenden Klimakatastrophen immer höhere Schäden verursachen.

Die erste Auflage des Spiels erschien 2004 und war nach vier Wochen ausverkauft. Die zweite und dritte Auflage folgten relativ bald und machten Keep Cool weitläufig bekannt.

Ein Projekt der FU Berlin setzte das Spiel an zahlreichen Berliner Schulen ein, das „Atze-Theater“ in Berlin nutzte das Spiel als Grundlage eines prämierten Theaterstück und auch in den Spieler-Kreisen außerhalb der ökologischen Bildungsarbeit hat Keep Cool einen festen Platz gefunden.

Zur Zeit ist Keep Cool ein Projekt der Crowdfunding-Plattform Startnext und wir hoffen auf zahlreiche Förderer.

Zurück zur Übersicht

Quelle   Spieltrieb GbR 2013