Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

17.10.2013

Augen auf beim Gerätekauf - nur A+++-Geräte kaufen

Das "Energie-Pickerl" hilft Kosten & Energie zu sparen!

Haushaltsgeräte sind eine Investition für viele Jahre. Deshalb lohnt es sich, beim Kauf nicht nur auf den Anschaffungspreis, sondern auch auf die künftigen Stromkosten zu achten. Das Energie-Pickerl hilft einfach, das passende energieeffiziente Gerät zu finden. Der OÖ Energiesparverband hat dazu eine neue Broschüre herausgegeben, die kostenlos in Printform oder über www.energiesparverband.at erhältlich ist.

"Egal, ob Sie ein Elektrogerät kaufen oder neue Autoreifen brauchen, achten Sie auf das Pickerl", rät Gerhard Dell, Geschäftsführer des Energiesparverbandes. "So können Sie beim Kauf einfach Kosten und Energie für die nächsten 10-15 Jahre sparen". Z.B. spart man sich mit einer A+++-Kühl-/Gefrierkombi 720 Euro Stromkosten über die Lebensdauer des Gerätes im Vergleich zu einem A-Gerät.

Neue Skala - A+++ sind die Besten

Achtung: Das seit vielen Jahren existierende Energie-Pickerl ist jetzt neu. Dabei wurde die bekannte Skala A bis G bei vielen Geräten um die Klassen A+, A++ und A+++ erweitert. Die gesetzlich festgelegte Klasseneinteilung der europäischen Energiekennzeichnung wird laufend den technischen Entwicklungen und Effizienzsteigerungen angepasst. Für viele Produkte gibt es bereits auch verbindliche maximale Stromverbräuche. Das heißt, Geräte, die mehr Strom verbrauchen, dürfen nicht mehr auf den Markt gebracht werden.

Auch wenn am Pickerl die Klassen A+++ bis D aufscheinen, dürfen meist nicht mehr alle diese Klassen verkauft werden. Achtung: In vielen Fällen ist A+ oder A die "schlechteste" Klasse. "Also lassen sie sich beim Gerätekauf nicht täuschen, wenn ihnen wer einen A+-Kühlschrank oder eine A-Waschmaschine als effiziente Geräte verkaufen will, es sind die ineffizientesten", weist Dell hin.

Zahlreiche Produkte sind bereits mit einem "Energie-Pickerl" gekennzeichnet. Der neue Folder des Energiesparverbandes beschreibt Kühl- & Gefriergeräte, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Haushaltslampen, Leuchten, TV-Geräte, Elektrobacköfen, Raumklimageräte aber auch Autoreifen und Heizungsumwälzpumpen.

Details siehe www.energiesparverband.at

Zurück zur Übersicht

Quelle   O. Ö. Energiesparverband 2013