Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

09.10.2014

E-Book „Dämmstoffe im Überblick“

Hintergründe kennen, besser dämmen.

Wer heute baut oder saniert, muss hohe Anforderungen an den Wärmeschutz erfüllen. Die Wenigsten kennen allerdings die enorme Bandbreite, die sie bei der Wahl des Dämmmaterials haben. Dem schafft die neue PDF-Broschüre „Dämmstoffe im Überblick“ jetzt Abhilfe: Die übersichtliche und informative Publikation steht ab sofort auf dem  zum kostenfreien Download bereit.

Wertvoller Wegweiser im Dämmstoff-Dschungel

Auch wenn die meisten Handwerker ihre Favoriten haben: Die Dämmung eines Hauses ist ein komplexes Thema und bietet schier unendliche Möglichkeiten bei den einsetzbaren Materialien. Soll der Dämmstoff möglichst günstig sein? Stellen die Bauherren hohe Ansprüche an die ökologische Verträglichkeit? Oder gibt es besondere Herausforderungen bei Belastbarkeit oder Diffusionsoffenheit? Kein Problem: Die Dämmstoff-Industrie hat inzwischen für jede bauliche Aufgabe eine passende Lösung.

Die gängigsten Dämmstoffe stellt die Broschüre „Dämmstoffe im Überblick“ vor – klar gegliedert in die drei Hauptkapitel „Synthetische Dämmstoffe“, „Mineralische Dämmstoffe“ und „Natürliche Dämmstoffe“. Interessierte finden hier die wichtigsten Kennwerte des jeweiligen Materials, seine möglichen Anwendungsgebiete und Wissenswertes zum Herstellungsprozess. Die Broschüre bietet Bauherren und Sanierern eine umfassende und herstellerneutrale Grundlage, um in der Diskussion mit Planern, Architekten oder Bauträgern die eigenen Vorstellungen und Wünsche so gut wie möglich einzubringen.

Umfangreiches Fachwissen für die energetische Sanierung

Die Broschüre ist nur ein kleiner Teil des umfangreichen Angebots, das das Internetportal www.sanier.de seinen Besuchern bietet. Bauherren und Sanierer finden hier neben den Materialinformationen fundiertes Basiswissen, wie Energieeffizienz im modernen Bauwesen aussieht. So erhält jeder Eigenheimbesitzer für seine individuellen Ansprüche vielfältige Anregungen, wie er sein Zuhause zukunftsfähig gestalten und sich selbst vor steigenden Heizkosten schützen kann.

Zurück zur Übersicht

Quelle   sanier.de 2014