Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

06.02.2014

Film-Tipp: Ein neuer Anfang - Ich muss mal kurz die Welt retten

Spannendes Filmprojekt in der Entstehungsphase - Helfen Sie mit!

Im Gegensatz zu vielen Filmen, die in der Tradition des Katastrophenjournalismus von Klimakollaps und Weltuntergang berichten, will "Ein neuer Anfang" mit Humor und Freude zeigen, dass wir in einer phantastischen Zeit voller Möglichkeiten leben und die globalen Probleme nur lösen werden, wenn wir mit Zuversicht und Pioniergeist an die Sache herangehen.

Darum behandelt der Film die großen globalen Probleme als das, was sie wirklich sind: eine einzigartige Chance für die Menschheit einen Entwicklungssprung nach vorne zu machen!

Er zeigt, dass der Wandel zu einer friedlichen und nachhaltig wirtschaftenden Weltgemeinschaft machbar ist und will so viele Menschen von jung bis alt inspirieren und zum Mitmachen animieren.

Der Filmemacher

Autor und Regisseur Oliver Elias war schon früh davon überzeugt, dass die Menschheit kurz vor dem Untergang steht. Er wollte etwas dagegen tun, wusste aber nicht genau was. Bis ihm die Idee zu diesem spannenden und humorvollen Film kam...

Der Film und seine Verbreitung:

Geplant ist eine ca. 90minütige Kino-Dokumentation mit anschließender TV-, DVD- und Internet- Auswertung. Auch als Bildungsfilm kann der Film in Schulen und anderen Einrichtungen hervorragend eingesetzt werden, da er mit seiner unterhaltsamen Story Kinder und Jugendliche bei Laune hält und so an nachhaltige Themen heranführt.

Der Trailer: www.einneueranfang.org/trailer-main/ein-neuer-anfang-trailer

Die Finanzierung und Ihre Möglichkeiten der Unterstützung:

Der Dreh hat bereits begonnen, zur Fertigstellung des Films ist jedoch noch einige Unterstützung notwendig, in diesem frühen Stadium des Films vorrangig finanzieller Art. Filmproduktion, Vertrieb und die Vermarktung von Filmen sind teuer - vor allem wenn sie von einer umfangreichen Kampagne begleitet werden sollen, die sie und ihre Inhalte weit in der Gesellschaft verbreitet.

Die startnext-Kampagne: Für die weitere Finanzierung startet gerade eine Startnext-Kampagne, um mit Crowdfunding die restlichen Gelder zu akquirieren. Als Dankeschön für die Spender winken reizvolle Preise für die Unterstützer, von der Erwähnung im Abspann, über eine DVD Special Edition bis hin zu Premierenkarten oder ein eigener Auftritt im Film.

Lassen Sie sich von dem Finanzierungstrailer bei startnetxt begeistern und unterstützen Sie den Film, der in unserer Gesellschaft intensiv zum Umdenken bei jung und alt beitragen kann. Hier können Sie den startnext-Trailer anschauen und für seine Realisierung spenden: http://www.startnext.de/ena

Film-Sponsoring durch Unternehmen: Auch Unternehmen können den Film hervorragend für eigene CSR-Maßnahmen und ihre Öffentlichkeitsarbeit nutzen. Es gibt viele spannende Sponsoring-Möglichkeiten! Gerne beraten wir Sie ausführlich.

Schreiben Sie einfach eine Mail an m.tittlbach@forum-csr.net. Wir setzen uns gleich mit Ihnen in Verbindung.

Das Bedürfnis, diesen Film zu drehen, entspringt bei Filmemacher Oliver Elias einer tiefen, ehrlichen Liebe zur Natur, zu diesem Planeten und den Menschen, die auf ihm leben. Schon mit zehn Jahren, als das Thema Klimawandel durch die Ökobewegung und die Besorgnis um das Ozonloch noch im Hintergrund gestanden hatte, beschäftigte er sich viel mit den Prognosen für die Zukunft.

Helfen Sie mit, diesen weltverändernden Film fertigzustellen und in die Welt zu bringen!

Zurück zur Übersicht

Quelle   Round-Pictures UG 2014forum nachhaltig wirtschaften 2014