Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

02.08.2011

Nach Geothermie-Bohrung sind Häuser abgesackt

In Leonberger Ortsteil Eltingen bei Stuttgart sind laut Berichten der Leonberger Kreiszeitung unmittelbar nach Erdwärme-Bohrungen in der Nachbarschaft Häuser abgesackt.

Der Schaden soll in die hunderttausende gehen. Ein Haus darf nur noch auf eigene Gefahr betreten werden.

Das Landratsamt Böblingen, das für die Genehmigung verantwortlich ist, nennt eine Geothermie-Bohrung als "mögliche Ursache".

Die Bohrungen sollen von einer erfahrenen Firma vorgenommen worden sein. Mittlerweile ist das Landesbergamt in Freiburg eingeschaltet, um die Ursache zu ermitteln...

... Baden-Württembergs neuer Umweltminister Franz Untersteller, Grüne, gilt als Verfechter der oberflächennahen   Erdwärme. Sein Ministerium erarbeitet derzeit eine Richtschnur für Behörden und Bauherren, um die Qualität der Bohrungen zu sichern.

Den kompletten Artikel können Sie hier lesen

Zurück zur Übersicht

Quelle   EnBauSa GmbH | Pia Grund-Ludwig 2011