Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

12.08.2011

Nur Solarworld glänzt im ersten Halbjahr

Phoenix Solar, Conergy, der Windanlagenbauer Nordex und auch der Bioethanolhersteller Verbio vermelden Verluste im ersten Halbjahr 2011. Lediglich der solare Branchenprimus aus Bonn verdiente mit der Energiewende Geld - in den USA.

Kann ja sein, dass die Energiewende politisch beschlossen ist - die Firmen der erneuerbaren Branche jedenfalls spüren davon nichts. Nachdem c-cells bereits ein existenzbedrohendes Halbjahresergebnis bekannt geben musste, folgen dramatisch schlechte Ergebnissebei Phoenix Solar und dem Windanlagenbauer Nordex. Auch der Agrosprithersteller Verbio rutscht ins Minus.

Wegen der von der Politik zusammengestrichenen Solarförderung brach der Umsatz von Phoenix Solar in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 61 Prozent auf 140,8 Millionen Euro ein. Wie das Unternehmen 11. August mitteilte, hatte das einen Verlust von 21,1 Millionen Euro zur Folge...

... Auch der angeschlagene Solarkonzern Conergy kämpft mit dem Preisverfall. Im ersten Halbjahr 2011 verbuchten die Hamburger nach Steuern einen Verlust von 41 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr 2010 stand noch ein Gewinn von 5 Millionen zu Buche. Der Umsatz blieb mit 388,5 Millionen Euro nahezu konstant, wie die Conergy AG am 11. August in Hamburg mitteilte.

Nordex rutschte im ersten Halbjahr 2011 ebenso in die roten Zahlen. Hatten die Rostocker im ersten Halbjahr 2010 noch 2,9 Millionen verdient, so muss der im TecDax notierte Konzern nun einen Verlust von 4,1 Millionen Euro quittieren. Grund sei der anhaltende Preiskampf, wie Nordex am 11. August mitteilte. Branchenprimus Solarworld konnte dagegen einen Gewinn im ersten Halbjahr erzielen, erklärte Vorstandschef Frank Asbeck

Den kompletten Text finden Sie hier

Zurück zur Übersicht

Quelle   KLIMARETTER.INFO | Nick Reimer 2011