Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

09.09.2011

Erneuerbare Energien weltweit auf dem Vormarsch

Die Deutschen wollen erneuerbare Energien. Bei jüngsten Umfragen sagen 94% der Befragten, die Zukunft gehöre der Sonnen- und Windkraft.

81% lehnen den weiteren Ausbau der klimaschädlichen Kohlekraftwerke und der gefährlichen AKW ab. Die Energiewende ist in den Köpfen der Menschen angekommen. Der Klimawandel, die Gefährlichkeit von AKW und die Endlichkeit der fossil-atomaren Ressourcen machen deutlich, dass die Zukunft der Erneuerbaren gehört.

2010 setzten die Erneuerbaren ihren Siegeszug rund um den Globus fort. 211 Milliarden US-Dollar wurden in ihren Ausbau investiert gegenüber 160 Milliarden im Jahr 2009.

Den Spitzenplatz mit rund 50 Milliarden US-Dollar Investitionen nimmt die Volksrepublik China ein. Chinas Führung hat die CO2-armen Wirtschaftssektoren als Wachstumsmotor erkannt und flankiert ihren Aufbau mit Umweltschutzauflagen.

Experten schätzen, dass ab 2020 jedes Jahr über 600 Milliarden Dollar weltweit in erneuerbare Energien investiert werden – das wäre dann die größte Wirtschaftsbranche und die am schnellsten wachsende.

In Dritte-Welt-Ländern in Afrika, Lateinamerika und Asien gab es 2010 Steigerungen von bis zu 700%.

Dennoch haben noch immer 1.5 Milliarden Menschen keinen Zugang zu Strom. Das heißt: Der Energiehunger auf unserem Planeten nimmt weiter zu und kann nur mit den unendlich vorhandenen neuen Energieträgern und mit mehr Energieeffizienz gestillt werden.

Erneuerbare Energien werden in Deutschland, Europa und in der ganzen Welt d i e  Wachstumsmotoren der Zukunft. Und sie werden für Millionen neue Arbeitsplätze sorgen.

Zurück zur Übersicht

Quelle   Sonnenseite 2011