Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

19.09.2011

Der Klimaschutzmanager in Kommunen

Klima in Kommunen erfährt besonderen Schutz!

Auf dem Weg zu Klimaschutz und mehr Energieeffizienz übernehmen Kommunen unzweifelhaft eine Schlüsselrolle. Die Entwicklung und Durchsetzung von Klimaschutzmaßnahmen wird zukünftig eine Kardinalsaufgabe der Verantwortlichen in Städten und Gemeinden sein. Mit dem Beschluss des Klimaschutzgesetzes gibt es in Nordrhein Westfalen dafür inzwischen auch eine rechtliche Grundlage.

Eine nachhaltige und auf die Zukunft ausgerichtete Stadtentwicklung zeichnet sich dadurch aus, dass neue ökologische, ökonomische und auch soziale Rahmenbedingungen Beachtung finden. Ganz eindeutig gehören hierzu entsprechende Klimaschutz- und Energiekonzepte.

Der Kommunale Klimaschutzmananger gibt die notwendige Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung entsprechender Programme. Er erarbeitet Handlungsempfehlungen für Entscheidungsträger und Bürger. Nicht zuletzt handelt es sich hierbei um eine Schnittstelle zwischen Kommune, Verwaltung, Bürgern und ansässigen Unternehmen.

Das notwendige Handwerkszeug erhalten die angehenden Klimaschutzmanager mit dem Besuch der als Kooperationsveranstaltung von Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft gGmbH, EnergieAgentur NRW und Landesamt für Natur und Umwelt NRW, konzipierten Fortbildung Klimaschutzmanager in Kommunen, die in Essen vom 15. bis 16. November 2011 stattfindet.

Die BEW-zertifizierte Fortbildung richtet sich an Technische und Kaufmännsiche Führungskräfte in Kommunen aber auch an alle Interessierte mit dem Fokus Klimaschutz und Energieeffizienz. Die Teilnehmer erhalten eine zertifizierte Fach-Fortbildung und durchlaufen am Ende eine Prüfung. Aufgrund des komplexen Themas ist die Teilnahme auf 18 Teilnehmende begrenzt.

Die Fach-Fortbildung wird finanziell unterstützt vom Ministerium für Klima, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW und findet im Rahmen der Klimaschutzoffensive NRW statt. Von der Förderung profitieren können kommunale Fachkräfte, die zukünftig mit dem umfangreichen Aufgabenfeld des Klimaschutzes betraut sind. Aber auch für alle Interessierten, die im beruflichen Umfeld des Umwelt- und Klimaschutzes  tätig sind, ist diese Fach-Fortbildung von großer Bedeutung, da sie die erlangten Fachkenntnisse mit dem BEW-Zertifikat dokumentieren können.

Zurück zur Übersicht

Quelle   Monika Flocke 2011BEW Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft gGmbH 2011