Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

01.10.2011

1. Woche der Holzpellets – Der Countdown läuft

Nur noch wenige Tage, dann wird die erste nordrhein-westfälische Woche der Holzpellets eröffnet.

Zwischen dem 8. und 15. Oktober werden Kesselhersteller, Pelletlieferanten, private und öffentliche Holzpellet-Kesselbetreiber und Co. Türen und Tore für ein breites Publikum öffnen.

Nordrhein-Westfalen wird für die Woche der Holzpellets zur weltweit größten Heizungs-Ausstellung. Mehr als 700 Teilnehmer haben sich angemeldet, 30 Feste und Veranstaltungen „rund um die Pellets“ werden organisiert. Bei der von der EnergieAgentur.NRW organisierten Woche der Holzpellets informieren Hersteller, Händler und Nutzer landesweit über die Vorteile der kleinen Presslinge.

Interessenten haben die Möglichkeit, ohne großen Aufwand sozusagen um die Ecke und aus erster Hand Infos zu sammeln. Das Klimabündnis im Mühlenkreis (Bad Oeynhausen) koordiniert zum Beispiel Informationsmöglichkeiten zur Technik und zum Brennstoff, veranstaltet Anlagen- und Baustellenbesichtigungen, organisiert VHS-Seminare und eine Telefon-Beratungshotline.

Holzpellets haben sich in den vergangenen Jahren als Alternative zu Öl und Gas auf dem Markt etabliert. Der große Vorteil von Pellets: Die Preise sind vergleichsweise günstig und unterliegen – anders als fossile Energieträger Öl und Gas – nicht so starken Schwankungen. Inzwischen sind landesweit über 20.000 Pelletskessel installiert, Nordrhein-Westfalen liegt damit bundesweit auf Platz drei bei der Zahl der installierten Anlagen. Spätestens seit diesem Jahr bestehen in NRW ausreichend Kapazitäten bei der Pelletsproduktion, um den Bedarf im Land zu decken. Nach Schätzungen waren 2010 rund 2.500 Menschen in der Branche – von der Produktion bis zur Installation – beschäftigt, der Umsatz der Unternehmen, der mit Pellets erzielt wurde, belief sich auf ca. 150 Mio. Euro.

Zur Einstimmung der Woche der Holzpellets findet am Donnerstag, 6. Oktober 2011, eine halbtägige Journalistenreise am Niederrhein statt. Motto: „Holzpellets – Vom Rohstoff bis zum Kunden“. Dabei wird auf der ersten Station dieser Tour auch Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, im Rahmen seiner Klimaschutztour die Westpellets GmbH & Co. KG in Titz-Ameln besuchen und zu ökologischen Vorteilen, Wirtschaftlichkeit oder Zukunftsperspektiven Rede und Antwort stehen.

Zurück zur Übersicht

Quelle   EnergieAgentur.NRW 2011