Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

01.10.2011

Zahl neuer Heizungen steigt 2011 bislang leicht

In den ersten sieben Monaten 2011 ist die Zahl der verkauften Wärmeerzeuger in Deutschland um vier Prozent gestiegen.

Vor allem Gas-Brennwertheizungen konnten davon profitieren. Ihr Absatz stieg um mehr als 10 Prozent auf bislang 176.000 Stück. Bei Öl-Brennwertanlagen gab es einen Rückgang um 8 Prozent. Bei den Erneuerbaren ist das Bild durchwachsen. Solarthermie musste nach Zahlen des Branchenverbands BDH erneut Einbußen von einem Prozent hinnehmen. Pellet-Heizungen konnten um 2 Prozent zulegen, Wärmepumpen verzeichnen ein enormes Plus von 12 Prozent auf 31.000 verkaufte Anlagen.

Bei der Solarthermie, so der Bundesverband Solarwirtschaft, haben die Umsätze im Juli und August aber deutlich angezogen. Die Bilanz für das gesamte Jahr könnte also besser ausfallen als das erste Halbjahr dies vermuten lässt. Dazu trägt eine Verbesserung der Konditionen im Marktanreizprogramm, die im März 2011 verabschiedet worden ist und vor allem bei der Solarthemie sicher auch die Befristung dieser günstigen Konditionen auf das Jahr 2011 bei.

Den kompletten Artikel finden Sie hier

Zurück zur Übersicht

Quelle   EnBauSa GmbH | Pia Grund-Ludwig 2011