Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

21.10.2011

Deutsch-Griechischer Aufruf für eine Vermögensabgabe – bitte unterstützen!

Nicht nur die Schulden der öffentlichen Hand sind immer weiter gestiegen, gleichzeitig konzentriert sich immer mehr Reichtum in der EU im persönlichen Vermögen der oberen 10 Prozent.

Gemeinsam mit meinem Griechischen grünen Fraktionskollegen Michail Tremopoulos habe ich heute folgenden Aufruf veröffentlicht und bitte Euch ebenfalls um Beteiligung unter http://www.callforawealthlevy.eu

Kurz vor den Europäischen Ratstreffen, auf denen über die Bankenrettung und einen erweiterten Rettungsschirm in Billionen-Höhe diskutiert werden wird, demonstrieren die Regierungen in Europa ihre Uneinigkeit, und die politischen Spannungen gerade zwischen Griechenland und Deutschland steigen.

Daher suchen wir nun die Unterstützung der Europäischen Öffentlichkeit für unseren konstruktiven Vorschlag einer europäisch koordinierten Vermögensabgabe. Bewusst machen wir diesen Vorschlag gemeinsam als Griechen und Deutsche.

Nicht nur die Schulden der öffentlichen Hand sind immer weiter gestiegen, gleichzeitig konzentriert sich immer mehr Reichtum in der EU im persönlichen Vermögen der oberen 10 Prozent. Es ist höchste Zeit, sie auch in angemessener Größenordnung an der Bewältigung der Schuldenkrise zu beteiligen.

Deswegen fordern wir die griechische und deutsche Regierung auf, eine Abgabe auf große Privatvermögen einzuführen und sich im Europäischen Rat auch für eine Vermögensabgabe in den anderen Mitgliedsländern einzusetzen.

Bitte unterstützen Sie unsere Forderung mit Ihrer Unterschrift. Auf http://www.callforawealthlevy.eu können Sie die Petition unterzeichnen und finden weitere Hintergrundinformationen dort im Blog.

Zurück zur Übersicht

Quelle   Sven Giegeold MdEP (Bündnis 90 / Die Grünen) und Michail Tremopoulos MdEP (Griechische Grüne Partei, Oikologoi Prasinoi) 2011