Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

12.11.2011

Der DESERTEC-Atlas

Weltatlas zu den erneuerbaren Energien - Desertec ist inzwischen vielen Menschen als „Strom aus der Wüste“ ein Begriff.

Der soeben erschienene Desertec-Atlas zeigt, dass mehr als nur ein technisches Konzept dahintersteckt. Das Buch bietet innovative Antworten auf die Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte.

„Wir konnten fünfzehn renommierte Experten aus Wissenschaft und Praxis dafür gewinnen, die Faszination des Desertec-Konzepts zu vermitteln“, berichtet Dr. Thiemo Gropp, Vorstand der Desertec Foundation. Aufgelockert mit zahlreichen Illustrationen schildern die Autoren in acht Kapiteln, welchen Beitrag Desertec zu Klimaschutz, Wasserversorgung, Armutsbekämpfung, Bildung, Gerechtigkeit, Sicherheit und Frieden leisten kann. Fragen zu den Stromgestehungskosten werden beantwortet und bereits realisierte Projekte vorgestellt.

Sprache wie Aufmachung des Buchs sind so gehalten, dass es nicht nur Fachleute, sondern die breite Öffentlichkeit anspricht. Der Desertec-Atlas wird auch in Schulen zum Einsatz kommen. „Dank Unterstützung aus der Wirtschaft können wir den Desertec-Atlas den Schülerinnen und Schülern von 16 Club of Rome Schulen kostenlos zur Verfügung stellen“, freut sich Max Schön, Präsident der Deutschen Gesellschaft Club of Rome und Aufsichtsratsvorsitzender der Desertec Foundation.

Die Publikation umfasst 160 Seiten und startet mit einer Erstauflage von 10.000 Exemplaren. Als Verlag agiert die Europäische Verlagsanstalt, die bereits den Klimaatlas und den Wasseratlas in ihrem Sortiment führt. Der Ladenpreis beträgt 19,90 Euro. Ein Teil der Verkaufserlöse fließt an die gemeinnützige Desertec Foundation.

Zurück zur Übersicht

Quelle   DESERTEC FOUNDATION 2011Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME 2011