Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

03.12.2011

Klimaschutz beginnt jetzt!

"die umweltberatung" gibt Tipps zum Klimaschutz im Alltag.

Auf der Klimakonferenz in Südafrika sollen politische Weichen in Sachen Klimaschutz gestellt werden. Wer gleich selbst aktiv werden möchte, findet im täglichen Leben zahlreiche Möglichkeiten, das Klima zu schützen! "die umweltberatung" gibt im Infoblatt "Klimaschutz im Alltag" viele Tipps dazu.

Ansatzpunkte für den Klimaschutz finden sich in jedem Haushalt: "Ob beim Essen, Heizen oder auf dem Weg von A nach B - es gibt in unserem Alltag viele Möglichkeiten, das Klima zu schützen", erklärt DIin Ingrid Tributsch, Energieexpertin von "die umweltberatung".

Gesund mobil sein

Im Alltag lassen sich viele kurze Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad statt mit dem Auto erledigen - das ist nicht nur für das Klima, sondern auch für den Kreislauf und die Gesundheit besser. Auch die Urlaubsreise mit der Bahn statt mit dem Flieger anzutreten, bringt's: Bei der Bahnfahrt entsteht am Weg zur selben Destination ca. 85% weniger CO2 als beim Flug.

Heizkosten sparen

Das Absenken der Raumtemperatur um 1 GradC bewirkt ca. 6% weniger Energieverbrauch. Durch niedrigere Temperaturen in wenig benutzten Räumen und das Absenken der Temperatur in der Nacht wird ganz bequem Energie gespart. Kühlere Temperaturen im Schlafzimmer bringen den meisten Menschen auch eine bessere Schlaftiefe und mehr Erholung.

Bio-Qualität und weniger Fleisch

Der hohe Konsum von Fleisch und anderen tierischen Produkten ist schlecht fürs Klima. Mit einer gemüsereichen Kost, viel Obst, viel Getreide, wenig Fleisch und der Umstellung auf regionale, saisonale Bio-Lebensmittel lassen sich bis zu 40% der durch Ernährung verursachten Treibhausgase einsparen.

Zurück zur Übersicht

Quelle   "die umweltberatung" 2011