Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

21.12.2011

Die Liste der Energie-Lobbyisten

Der "Energiepolitische Informationsdienst" EPID hat eine LobbyListe Energiepolitik in Berlin vorgelegt.

Darin werden die 80 wichtigsten Hauptstadtdependancen und Berliner Büros von Verbänden und Unternehmen der Energiewirtschaft mit ihren für die politische Kommunikation verantwortlichen Akteuren vorgestellt.

Neben den klassischen, fossilen Lobbyisten führt die Liste auch die Verbände der erneuerbaren Energien sowie die Umwelt-Verbände auf. Zudem enthält die 34-seitige Liste Angaben zu den Firmenvertretungen der Energiewirtschaft, die in Berlin Einfluss auf die Politik auszuüben versuchen. Die Liste soll ständig aktualisiert werden.

Die "taz" hatte Ende Oktober interne Unterlagen veröffentlicht, aus denen hervorgeht, wie die Atomindustrie vor der letzten Bundestagswahl die öffentliche Meinung beeinflussen wollte. Unter anderem wurde ein Text in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung lanciert und ein Verein gegründet, um Bürgerengagement vorzutäuschen.

Zurück zur Übersicht

Quelle   KLIMARETTER.INFO | reni 2011