Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

29.03.2012

Fukushima: Strahlungswerte vehement gestiegen

Reaktor 2 hat fast kein Kühlwasser -Schäden sind schlimmer als angenommen.

Die Lage im japanischen Atomkraftwerk Fukushima hat sich verändert: Es ist noch nicht soweit, das alles vorbei sei, wie manche nach der Reaktorkatastrophe meinten.

Wie die japanischen Medien berichten, sind die Strahlungswerte in Reaktor 2 derzeit zehnmal höher als eine tödlich wirkende Dosis. Das Kühlwasser sei vehement gesunken, es sei nur noch 60 Zentimeter hoch.

Tepco, der AKW-Betreiber, meldet, dass der gesunkene Wasserstand des Reaktors 2 wahrscheinlich durch Lecks im Druckbehälter ausgelöst worden ist, wie eine endoskopische Untersuchung zeigt.

Die japanische Regierung hat bisher mehrfach versichert, dass Tepco alles unter Kontrolle habe, man ging jedoch von 10 Meter Wasser im Reaktor aus.

Plant Status of Fukushima Daiichi Nuclear Power Station (as of 3:00 pm, March 28)

Zurück zur Übersicht

Quelle   Tepco 2012okeonews.at | holler 2012