Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

29.03.2012

E.on und RWE: Erneuerbare billiger als Atom

Vor drei Jahren hatte Englands konservative Regierung beschlossen, zehn neue Atomkraftwerke zu bauen.

Bis zu sechs neue AKW in Großbritannien wollten die beiden deutschen Energiegiganten E.on und RWE bauen. Doch soeben gaben die deutschen Atomstromer ihre Pläne in England auf. Grund: Zu teuer.

E.on-Vorstand Johannes Theyssen begründete den überraschenden Rückzug strategisch: „ Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass Investitionen in Erneuerbare, dezentrale Erzeugung und in Energieeffizienz attraktiver sind – für uns und für unsere Kunden,"  sagte Theyssen.

Ob in England je neue AKW gebaut werden, steht in den Sternen. Es ist wie überall: Nach großspurigen Ankündigungen von der „Renaissance der Atomenergie“ kommt einige Jahre später der Rückzug! Atomenergie ist die teuerste und gefährlichste Energiequelle der Menschheitsgeschichte. Wir haben Besseres und Preiswerteres.

2012 laufen weltweit viel weniger AKW als noch vor zehn Jahren. Und in den nächsten zehn bis fünfzehn  Jahren muss etwa die Hälfte aller AKW aus Sicherheits- oder Altersgründen geschlossen werden.

Allmählich landet Atomenergie dort wo sie schon lange hingehört: Im Technik-Museum der Geschichte!

Zurück zur Übersicht

Quelle   Sonnenseite 2012