Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

02.05.2012

test-Spezial: „Energie sparen“

Das test-Spezial „Energie sparen“ der Stiftung Warentest hilft, die besten Lösungen für den eigenen Haushalt zu finden.

  • Welches Heizsystem passt am besten in mein Haus?
  • Wärme drin, Kälte draußen – wie dämme ich richtig?
  • Wie finde ich einen guten Energieberater?
  • Photovoltaik – lohnt sich das überhaupt noch?
  • Wo bekomme ich Fördergelder her?
  • Wer bietet mir wirklich grünen Strom?

Schlechte Verglasung, miserabel gedämmte Außenwände, veraltete Heizungsanlagen oder wenig effiziente Beleuchtung führen zu hohen Ausgaben. Das Spezialheft gibt Tipps, wie man die Stromrechnung und die Heizkosten drastisch senken kann. Schritt für Schritt und konkret mit test-Qualitätsurteilen.

Beispielsweise zur Energieberatung, zu Mikro-Heizkraftwerken, Dachdämmsystemen, Kamin- und Pelletöfen, Sparlampen und Ökostromtarifen. Außerdem werden viele Musterrechnungen vorgestellt und weitere ausführliche Hintergrundinfos helfen bei wichtigen Entscheidungen.

Laut einer Onlinebefragung von test.de mit 8.700 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, ist fast die Hälfte der Heizungsanlagen älter als 12 Jahre, annähernd ein Drittel sogar älter als 17 Jahre. Höchste Zeit zum Umrüsten, denn die Heiztechnik hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht.

Der Umstieg auf ein fortschrittliches Heizsystem spart 10 bis 30 Prozent der Heizkosten. Im Spezialheft nachzulesen: alle gut getesteten Kessel für Gas, Öl und Holzpellet, sowie Kombi-Solaranlagen für Heizung und Warmwasser.

Um das Haus zu modernisieren, kann man auf staatliche Fördergelder zurückgreifen. Außerdem sind Bau- und Modernisierungskredite im Moment so günstig wie nie, da die Zinsen niedrig sind.

Das test Spezial „Energie sparen“ ist ab dem 28. April 2012 für 7,80 Euro im Zeitschriftenhandel erhältlich oder kann bestellt werden unter www.test.de/shop

Zurück zur Übersicht

Quelle   Stiftung Warentest 2012