Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

15.05.2012

Kanada: Wachsender Solarenergiemarkt bietet Chancen für deutsche Unternehmen

Mit einer jährlichen Sonneneinstrahlung von 3,3 - 6,7 KWh/m2 befindet sich Kanada im weltweiten Vergleich auf dem fünften Rang und stellt somit ein sehr attraktives Geschäftsfeld für deutsche Unternehmer dar.

Im Jahr 2011 wurden in Kanada knapp 400 MW neue Photovoltaik Kapazität installiert (2010 = 200 MW, 2009 = 80 MW). Auf der Intersolar Europe 2012 vom 13. bis 15. Juni in München informiert der kanadischen Pavillion über die Marktchancen deutscher Photovoltaik Unternehmen in Kanada.

Insgesamt sind heute rund 650 Unternehmen im kanadischen Solarsektor aktiv - wobei 80 Prozent davon im Photovoltaik Bereich tätig sind. Über 75 Prozent dieser Firmen sind in der Provinz Ontario ansässig. Die jährlichen Investitionen im Photovoltaik Sektor wurden 2011 auf über 700 Millionen Canadische Dollar (knapp 535 Millionen Euro) geschätzt.

Mit der kürzlich veröffentlichten Überarbeitung des Feed- in-Tarif (entsprechend dem deutschen EEG) hat die Regierung Ontarios ihr andauerndes Engagement für erneuerbare Energien bestätigt, die Einspeisetarife für Solarenergie allerdings um etwa 20 Prozent reduziert.

Die Provinz verfolgt weiterhin das Ziel, die Energiegewinnung aus Kohlekraftwerken bis 2014 abzuschaffen und die in den nächsten 20 Jahren zusätzlich benötigten Kapazitäten von 15.000 MW durch emissionsfreie Energiequellen zu ersetzen. Solarenergie soll daran einen Anteil von 1,5 Prozent tragen.

Die AHK Montreal unterstützt deutsche Firmen beim Markteintritt in Kanada. Dies beinhaltet umfassende Beratung und Bereitstellung von Marktinformationen, die Vermittlung von Geschäftskontakten, die Teilnahme an Messen und das Angebot einer Geschäftspräsenz in den Räumen der AHK Montreal.

Zurück zur Übersicht

Quelle   Deutsch-Kanadische Industrie- und Handelskammer Montreal 2012