Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

06.06.2012

Massenproduktion von langlebigen Lithium-Ionen-Speichersystemen für Haushalte mit Photovoltaikanlagen

Panasonics neues Energiespeichersystem ist die Antwort auf den wachsenden Bedarf nach einer Speicherlösung für die Optimierung der Eigennutzung selbst erzeugter Solarenergie.

Panasonic startet im Juni die Massenproduktion von kompakten, sicheren und langlebigen Lithium-Ionen- Batteriespeichersystemen, die speziell für europäische Wohnhäuser entwickelt wurden. Es ist für Panasonic eine Premiere, dass ein solches für Europa entwickeltes System in Serienproduktion geht.

In Deutschland und anderen europäischen Ländern senken die Regierungen die Einspeisevergütungen für Photovoltaik, um den Zubau im Photovoltaikmarkt zu regulieren. Eine Lösung ist gefragt, die es Privatpersonen ermöglicht, die Eigennutzung zu optimieren, denn viele Menschen werden künftig die Energie für ihren Eigenverbrauch größtenteils selbst erzeugen. Panasonic baut daher das Geschäft mit Li-Ionen-Speichersystemen sowie die Entwicklung von gewerblichen Li-Ionen-Energiespeichersystemen aus. Damit wappnet der Konzern sich für den zu erwartenden rasant ansteigenden Bedarf an Speichern.

Im letzten Jahr lieferte Panasonic bereits das Lithium-Ionen-Batteriespeichersystem für das S10 Hauskraftwerk (Haushalts-Speichersystem), das von dem deutschen Ingenieursbetrieb E3/DC entwickelt wurde. Nach erfolgten Praxistests in Deutschland ist Panasonic nun in der Position, diese Lithium-Ionen-Batteriespeichersysteme in Serie zu produzieren.

Das Lithium-Ionen-Speichersystem besteht aus dem Panasonic Batteriemodul mit einer nominalen Kapazität von 1,35 kWh und einem Batterie-Managementsystem, das speziell dafür entwickelt wurde, Ladung und Entladung der Batterie nach den Bedürfnissen des Verbrauchers zu optimieren. Das Batteriesystem speichert jene überschüssige Energie, die Photovoltaik-Anlagen in Spitzenzeiten erzeugen, und entlädt die Energie wiederum je nach Bedarf. Dadurch ist das Lithium-Ionen-Batteriespeichersystem die ideale Lösung für die Eigennutzung der selbst produzierten Sonnenenergie. Außerdem können Haushalte so ihre Abhängigkeit vom allgemeinen Stromnetz verringern und damit die Verbreitung grüner Energie unterstützen.

„In Deutschland gibt es Bedenken, dass die Integration von erneuerbaren Energiequellen wie Solar- und Windkraft in das Stromnetz zur Instabilität in der Energieversorgung führen könnte. Ein Grund dafür ist ihr unregelmäßiges Aufkommen“, so Fumitoshi Terashima, Leiter der Smart Energy Systems Business Unit, Panasonic Energy Company. „Mit unseren modernen Lithium-Ionen-Batteriespeichermodulen und unseren hochwertigen BatterieSpeicher-Managementsystemen werden wir die Eigennutzung von Sonnenenergie in Haushalten maßgeblich unterstützen und damit gleichzeitig die Stromlast während der Spitzenzeiten reduzieren. Auf diesem Weg wollen wir zu einem führenden Anbieter für Lösungen zum Schutz des Stromnetzes werden.“

Besonderheiten

  1. Das Batteriespeichersystem hat eine Lebensdauer von 5000 Ladezyklen* und ist für den Langzeitbetrieb ausgelegt.
  2. Über das High-Performance Speicher-Managementsystem werden konstant Informationen zum Speicherstatus an die Steuerung des Home Energy Storage Systems gesendet. Dies ermöglicht eine Fernüberwachung des Systems und des Speicherstands zu jeder Zeit.
  3. Das System verfügt über leistungsstarke Lithium-Ionen-Hochspannungsspeichermodule.

* angenommen durchschnittlich ca. 80% Entladung (DOD) und normalen Temperaturverhältnissen

Die Panasonic Group setzt auf die Entwicklung und Vermarktung von Hochleistungsenergiespeichern und trägt damit entscheidend zum Wachstum dieses globalen Marktes bei.

Zurück zur Übersicht

Quelle   SANYO Component Europe GmbH 2012