Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

19.06.2012

E-Generator als wirksame CDAWT Technologie zum Verhindern der sich abzeichnenden Klima-Wechsel Krise

Die Lösung liegt in der Erhöhung und Konzentration der Wind-Dichte und in der Erhöhung der Effizienz der Turbinen.

Nach mehr als 25 Jahren Entwicklung der Wind Energie Turbinen wird es Zeit Wege zu finden auch in Städten, Ballungszentren und Niedrigwind Regionen Wind Energie zu erzeugen. Die Lösung liegt in der Erhöhung und Konzentration der Wind Dichte und in der Erhöhung der Effizienz der Turbinen.

Seit Jahrzehnten ist es der Traum von innovativen Wind Turbinen Erfindern und Entwicklern eine solche Loesung zu finden. Early boundary layer separation oder frühe Boundry Schichten Trennung entlang der Oberflaeche der Diffuser Fläche oder Wände verhinderte zwar nicht das funktionieren  machte es aber nicht skalierbar fuer eine kommerzielle Anwendung. Der Winga E-Generator ist eine neuartige Konvergente Diffuser Augmentierte Wind Turbine in der Entwicklung (CDAWT) die erprobte Techniken anwendet die beide Probleme loest und eliminiert.

Ein Konvergente unterstützter Diffuser konvertiert den Niedrigwind in einen Hochgeschwindigkeit Jet-Stream, ein ringförmiger geschlossenen Rotor erhöht stark die Umwandlungseffizienz von Windenergie in Elektrizitaet und gleichzeitig leitet er die Luft entlang der Fläche der Diffusors Wände und einziehbaren/refbaren Segel, montiert auf einer modularen Struktur werden sie unter präziser Computer-Steuerung eingesetzt werden, um mehr Leistung bei schwachem Wind zu erzeugen.

Die Konvergente vor dem Rotor Gehaeuse und die Divergente hinter dem Rotor Gehaeuse haben ein Verhältnis der Groessen entsprechend der lokalen Windverhaeltnisse, um den hohen Differenzdruck über die Blätter konstant zu halten. Dieses führt zu konstanter Leistung bei niedrigen und hohen Windgeschwindigkeiten. Da die Rotorblattdrehzahl konstant ist, wird Hydro-Qualität elektrische Energie produziert, um das Stromnetz, Privat Wohnungen, lokale Industrie oder Akkus zu bedienen.

Das anfängliche Winga Design plant mittlere nominale Kapazitaeten zwischen 250-1.250 kW die fuer sich alleine stehen und Kapital Kosten zwischen $0.75 bis $3.0 Millionen haben und nicht hunderte von Millionen wie grosse Windfarmen und Ihre grossen Übertragungsleitungen.

Da die Energie dort produziert werden kann, wo sie benötigt wird, werden ebenfalls die grossen Uebertragungsverluste vermieden. Die finanziellen und technischen Hürden werden dadurch stark reduziert. Das eröffnet einen lokalen Markt fuer viele neue kleine und unabhängige Strom Erzeuger. Ein anderer grosser Vorteil ist die gleichmäßigere Stromerzeugung durch die Niedrigwind Eigenschaften. Das resultiert fuer jede Einheit in groesserer und konstanterer kW Stunden Leistung und niedrigerer Kosten pro kW Stunde.

Der Geräuschpegel des geschlossenen Rotor liegt bei 60 bis 65 Dezibel mit der Möglichkeit der weiteren Dämpfung/Reduzierung. Ein reduzierter visueller Einfluss und groessere persönliche Sicherheit ist gewährleistet durch die kurzen Flügel (kurzer als 1 meter) statt riesiger langer sich offen bewegender Rotorblaetter. Leichtbauweise, regulierbare Hoehe und horizontale Neigung ermoeglichen verschiedene Anwendungen auf Daechern, auf Masten und Anhoehen. Ein Sicherheitsnetz beim Windeingang verhindert Beschädigungen durch fliegende Teile und beschützt die Voegel.

In diesem Zusammenhang präsentiert die CDAWT einen echten Durchbruch, der eine Anwendung bei fast allen Windverhaeltnissen erlaubt, selbst in typischen niedrig Wind Regionen, die  fuer konventionelle Rotor Blatt Technologie unwirtschaftlich sind. Sie bringt ruhige, sichere und mittlere Groesse Wind Elektrizität Generation näher an die Gebiete, Häuser, Gemeinden und die Industrie dort wo sie benötigt wird. Es kann wirtschaftlich Windgeschwindigkeiten zwischen 2.5 und 50 Meter/Sekunde nutzen, und durch die geschickte Technologie die unterschiedlichen Winde einschliesslich extreme Winde gut nutzen. Dadurch wird die Selbstversorgung von Gemeinden jeder Groesse und Lage gewährleistet.

Da die Winga so entwickelt wurde, dass sie viel mehr Elektrizitaet bei Niedrigwinden erzeugen kann. Bei jeder Generator Groesse, kann sie viel mehr kW Stunden erzeugen als entsprechende konventionelle propeller Turbinen. Die CDAWT Technologie ermöglicht gute Bedingungen selbst in Gemeinden und Gebieten mit niedrigen Wind Werten. Inseln und alleinliegende Kommunen haben jetzt eine wunderbare Möglichkeit Ihre Abhängigkeit von Diesel stark zu reduzieren ode sogar zu eliminieren.

Der Winga E-Generator CDAWT, eignet sich vorbildlich fuer den gross Ausbau von Wind Energie auch in der Einbeziehung von vielen lokalen und kleinen unabhängigen Erzeugern. Der wichtigste Vorteil liegt hierbei in der Möglichkeit eines schnellen Einsatzes direkt in allen Orten und überall dort wo die Energie benötigt wird, dadurch wird diese Technologie ein wirksames Mittel gegen die sich abzeichnende Klima Wechsel Krise. Um bei dieser überzeugenden neuen CDAWT Technologie den nächsten Schritt der Realisierung zu machen werden ausreichende Mittel benötigt.

Die Winga wird in Bonn anlässlich der WWEC2012 am 3. July, 14:00 Uhr Session 1B1 unter Innovative Wind Turbinen Systems von Volker Thomsen vorgestellt.

Zurück zur Übersicht

Quelle   Volker Thomsen 2012