Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

19.06.2012

Linke startet Öko-Debatte im Netz

"Plan B" soll Umwelt und Soziales verbinden.

Energieversorgung, Wirtschaftswachstum, Mobilität, Landwirtschaft: Die Linkspartei will die großen Umweltthemen im Internet diskutieren - zusammen mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern. Wer mitreden will, muss vor allem lange Texte lesen.

In welchem Maß ist eine zentrale Energieversorgung sinnvoll? Welche Alternativen gibt es zur Fixierung auf das Wirtschaftswachstum? Diese und andere Fragen will die Linkspartei nun offen und transparent diskutieren - und hat dazu eine Internetseite eingerichtet. Seit Sonntagmittag wird auf plan-b-mitmachen.de über den "sozial-ökologischen Umbau" debattiert. Doch Bürgerinnen und Bürger müssen vor allem eine hohe Lesebereitschaft mitbringen. Als Grundlage dient ein knapp 50-seitiger Text, in dem die Themen Energie, Industrie, Mobilität und Landwirtschaft angesprochen werden.

Die Online-Debatte wurde angestoßen von sieben Bundestagsabgeordneten. Dabei geht es nicht darum, Werbung für linke Positionen zu machen, sondern Antworten auf Fragen zu finden, die auch in der Linken strittig sind. Sind Sozialtarife für Strom ein sinnvolles Instrument, um Energiearmut zu verhindern? Soll es in Zukunft weiterhin Strombörsen geben oder wird die Versorgung anders koordiniert? Kann die Rohstoffausbeutung durch ein System ähnlich dem Kohlendioxid-Emissionshandel verhindert werden?

Den kompletten Artikel finden Sie hier

Zurück zur Übersicht

Quelle   Klimaretter 2012