Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

04.08.2012

ING-DiBa erweitert KfW-Angebot um Energiesparprogramm 152

Baufinanzierungszins bei ING-DiBa erstmals ab 0,6 Prozent.

Die ING-DiBa bietet ab 1. August das Programm 152 „Energieeffizient Sanieren – Einzelmaßnahmen“ der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) an. Eigentümer oder Erwerber von Bestandsimmobilien, für die der Bauantrag vor 1995 gestellt wurde, können mit zinsgünstigen Darlehen der staatlichen Förderbank zahlreiche Einzelmaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz von Wohngebäuden finanzieren.

Dazu zählen unter anderem die Wärmedämmung von Wänden, Dachflächen und Geschossdecken, die Erneuerung von Heizungsanlagen sowie die Erneuerung von Fenstern, Türen und Lüftungsanlagen. Kunden der ING-DiBa profitieren zudem bis auf weiteres von einem von der Bank gewährten Zinsrabatt in Höhe von 0,4 Prozentpunkten auf die regulären KfW-Konditionen. Diese beginnen derzeit ab einem effektiven Jahreszins von 1,0 Prozent pro Jahr. Damit gibt es mit dem Förderprogramm 152 bei der ING-DiBa erstmals einen Baufinanzierungszins ab 0,6 Prozent effektiv.

Das Förderprogramm kann bei der ING-DiBa im Rahmen einer Neu- oder Anschlussfinanzierung in Anspruch genommen werden. Die Mindestkreditsumme für Programme der KfW bei der ING-DiBa beträgt 10.000 Euro. Der maximale Darlehensbetrag liegt beim Programm 152 bei 50.000 Euro pro Wohneinheit.

Die ING-DiBa bietet zusätzlich das KfW-Programm 153 „Energieeffizient Bauen (KfW-Effizienzhaus 70)“ und das „Wohneigentumsprogramm 124“ an. Auch für diese gilt bis auf weiteres der Zinsrabatt in Höhe von 0,4 Prozentpunkten auf die regulären KfW-Konditionen.

Zurück zur Übersicht

Quelle   ING-DiBa AG 2012