Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

18.08.2012

Abwrackprämie für Heizungen geplant

Die Bundesregierung erwägt die Einführung einer Einmalprämie für Hauseigentümer, die alte Öl- und Gasheizungen gegen neue Anlagen austauschen.

Umweltminister Peter Altmaier (CDU) bestätigte im Bayerischen Rundfunk indirekt einen entsprechenden Bericht der Bild-Zeitung

Demnach soll bei einer Reform des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes auch eine sogenannte Abwrackprämie für alte Heizungen vorgesehen sein.

Zur Finanzierung sollen Abgaben von den Heizöl- und Gashändlern erhoben werden. Allerdings seien die Pläne noch nicht spruchreif, so Altmaier, sie befänden sich derzeit in der Ressortabstimmung.

Die Forderung nach Abwrackprämien wird derzeit immer wieder laut. Bereits im vergangenen Herbst hatte der Vorsitzende der Ethikkommission für eine sichere Energieversorgung und ehemalige Umweltminister Klaus Töpfer eine solche Prämie für alte Heizungen gefordert - um Impulse für die energetischen Gebäudesanierung auszulösen.

Eine Abwrackprämie für alte Haushaltsgeräte forderten hingegen Anfang August der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) und die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF) in ihrem "Sofortprogramm zur Energiewende"

Dieselbe Forderung erhob auch Linken-Chefin Katja Kippping

Zurück zur Übersicht

Quelle   KLIMARETTER.INFO | vk 2012