Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

12.09.2012

atmosfair stellt den neuen Airline Index auf der ILA vor

atmosfair hat die neue Ausgabe des Airline Index vorgestellt.

Autofahrer können sich schon seit vielen Jahren vor dem Kauf eines Autos detailliert über den CO2-Ausstoß informieren. Vor einem Flug dagegen stand ein Passagier bei der Wahl der Fluggesellschaft bisher im Dunkeln.

Der atmosfair Airline Index ändert das. Zum ersten Mal wurden die Fluggesellschaften in einem Ranking von 0 bis 100 nach Ihrer CO2-Effizienz bewertet - aufgeteilt in Kurz-, Mittel- und Langstrecke. Somit haben sowohl Urlaubs-, als auch Geschäftsreisende nun die Möglichkeit, CO2-Effizienzklassen in den Entscheidungsprozess während einer Flugbuchung mit einzubeziehen.

Für Firmenkunden ist der atmosfair Airline Index über die atmosfair gGmbH zudem auch für einzelne Strecken erhältlich. Er erlaubt es damit kosten- und umweltbewussten Unternehmen, die auf einzelnen Strecken viele Geschäftsflüge haben, die Klimabilanz bei der Suche nach der Airline für die jeweilige Strecke als Kriterium in die Ausschreibungen mit aufzunehmen.

Der Index vergleicht jährlich die 150 größten Fluggesellschaften der Welt aus Klimaschutzsicht (sauberste Fluggesellschaft oben).

Im Vergleich zum Airline Index 2011 gibt es folgende Entwicklungen:

  • Durchschnittlich haben die gewerteten Airlines ihre CO2-Emissionen pro Passagier und Kilometer um ca. 3 % gesenkt.
  • Da der Passagierweltluftverkehr zeitgleich um knapp 10% zugenommen hat, sind insgesamt die CO2-Emissionen gestiegen. Die Luftfahrtindustrie lag noch über den weltweiten CO2-Wachstumsraten von jährlich knapp 3% und damit wie andere Industrien nicht auf einem Pfad, der mit dem 2°C Klimaziel verträglich ist.
  • Durch Effizienzsteigerungen sind 12 Airlines in die zweitbeste Effizienzklasse B aufgestiegen. Im AAI 2011 blieb die Effizienzklasse B noch leer.
  • Weiterhin erreicht keine Airline die höchste Effizienzklasse A.

Link zum Airline Index 2012

Zurück zur Übersicht

Quelle   atmosfair 2012