Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

14.12.2012

Steuerförderung für Gebäudesanierung gekippt

Mit einer schlechten Nachricht für Hauseigentümer geht das Jahr zu Ende.

Nach langem Gerangel hat der Vermittlungsausschuss zwischen Bundesrat und Bundestag entschieden, die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung zu kippen.

Das über einjährige Vermittlungsverfahren ist damit beendet. Bund und Länder einigten sich darauf, sämtliche strittigen Teile zur steuerlichen Förderung aus dem Gesetz zu streichen, da eine Verständigung trotz intensiver Vermittlungsbemühungen nicht möglich gewesen sei. Ein Zankapfel war die Verteilung der Lasten zwischen Bund und Ländern.

Die Bundesregierung kündigte in einer Protokollerklärung an, ab 2013 ein neues KfW-Programm für energetische Sanierungen in Höhe von 300 Millionen Euro jährlich aufzulegen.

Den kompletten Artikel finden Sie hier

Zurück zur Übersicht

Quelle   EnBauSa GmbH | Pia Grund-Ludwig 2012