Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

10.09.2014

Ein Solardach aus einem Guss

Sonnenkollektoren und Photovoltaik clever und optisch schön kombiniert.

In Kooperation mit dem Kollektorhersteller Winkler aus Feldkirch in Vorarlberg und dem oberschwäbischen PV-Modulhersteller Axsun wurde von Hartmann Energietechnik aus Rottenburch-Oberndorf auf der Basis des bewährten Indach-Großflächenkollektors VarioSol E ein modulares System für Solardächer entwickelt.

Dieses System verbindet modernste Technik mit einer formschönen Optik ganz in schwarz. Die Elemente bilden die Dachhaut und sind in 4 verschiedenen Höhen und Standardbreiten lieferbar. Die Besonderheit an den VarioSol E-PV-Systemen ist, dass die Solarkollektoren und PV-Module optisch aufeinander abgestimmt sind und deshalb ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Dank der Vorfertigung in großen Formaten erfolgt die Montage rationell, wie von unseren Großflächenkollektoren gewohnt, per Kran.

Je nach Energiekonzept lassen sich die Flächen in den Rastermaßen beliebig zwischen Solarwärme und Solarstrom aufteilen.

Die Elemente sind in diesen Formaten erhältlich und lassen sich sowohl in der Höhe als auch in der Breite beliebig kombinieren.

Gerne stehen wir Ihnen bei der Planung und Umsetzung Ihrer Projekte zur Verfügung.

Ihre Vorteile beim Einsatz eines Solardachs

  • Für Neubauten und Sanierung optimal geeignet
  • Ersetzt die Dacheindeckung – spart Kosten
  • Volle Ausnutzung der Dachfläche
  • Harmonisches und unauffälliges Erscheinungsbild
  • Kombination der Funktion eines Dachs, der solaren Stromerzeugung und Wärmegewinnung
  • Rationelle Montage durch Großflächeneinheiten und Kraneinsatz
  • Belastung des Dachs geringer als bei Ziegeleindeckung und gleichmäßiger verteilt als bei Aufdach-Montage
  • Dichtes Dach dank Schindelprinzip
  • Besseres Abrutschen von Schnee
  • Erhöhte Haltbarkeit und verminderte Wartungskosten durch Dachintegration
  • Für Solarthermie: Geringerer Wärmeverlust im Vergleich zur Aufdachmontage
  • Hinterlüftung der Solarmodule durch höhere Konterlattung möglich
  • Ab 15 ° Dachneigung geeignet
  • Reparabel, da handwerklich gefertigt
  • Keine Verbundmaterialien, keine Verklebungen

Zurück zur Übersicht

Quelle   hartmann energietechnik gmbh 2014