Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

20.09.2012

Rohstoffquelle Abfall

Wie aus Müll Produkte von morgen werden.

Die Rohstoffe werden knapp. Gleichzeitig wachsen weltweit die Müllberge und in den Ozeanen schwimmt tonnenweise Plastikmüll. Der Mülltourismus in die Entwicklungsländer floriert und gefährdet dort Mensch und Umwelt.

In Industrieländern gehen trotz moderner Recyclingmethoden wichtige Technologiemetalle in Verbrennungsanlagen verloren. Die Wegwerfgesellschaft war gestern.

Heute gilt es nicht nur den immensen Schatz der im Abfall verschütteten Rohstoffe zu bergen. Wir brauchen auch ein Produktdesign, das auf Haltbarkeit und Schadstofffreiheit setzt und die Wiederverwertbarkeit von Stoffen konsequent mitdenkt.

Veränderte Nutzungsstrategien – Stichwort: Nutzen statt Besitzen – sind ein weiterer Schlüssel. Wirtschaft und Gesellschaft müssen lernen, grundsätzlich anders zu produzieren und zu konsumieren.

Zurück zur Übersicht

Quelle   oekom verlag 2012