Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

02.04.2019

EU und China bauen Zusammenarbeit im Umweltbereich aus

Die EU und China wollen ihre bilateralen Beziehungen im Umweltbereich ausbauen und gemeinsam gegen dringende Umweltprobleme vorgehen.

Beide Seiten wollen etwa den Übergang zu einer ressourceneffizienten Kreislaufwirtschaft erreichen und gegen das weltweite Artensterben ankämpfen. Dazu reist Umweltkommissar Vella heute für einen dreitägigen Besuch in die Volkrepublik, wo er mit mehreren Ministern das gemeinsame Vorgehen bespricht.

Vor seiner Abreise erklärte der Kommissar: „Die EU und China stehen vor ganz ähnlichen Umweltproblemen. Die Bedrohung der Artenvielfalt, der Druck auf die knappen natürlichen Ressourcen, auf die Gewässer und Ozeane sowie die Bedrohung durch Umweltverschmutzung erfordern Durchsetzungsfähigkeit. Gemeinsam können wir diese Herausforderungen besser bewältigen und eine weltweite Vorreiterrolle einnehmen.“

Zurück zur Übersicht

Quelle   Europäische Union 2019 | oekonews.at - holler 2019

Das könnte sie auch interessieren