Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

13.04.2019

Franz Alt: Fahrverbote - Wann kommen sie?

Transparenz TV jetzt auf youtube.com 

Das Thema Fahrverbote wird in der medialen Öffentlichkeit falsch diskutiert: Es wird so getan, als ob die "böse" Deutsche Umwelthilfe überall Fahrverbote verhängen lässt. Doch das ist gar nicht das Ziel: Geklagt wird auf die Einhaltung der gesetzlichen Obergrenzen für Emissionen.

Wie kann es da sein, dass wir keine Diskussion über die Luftreinhaltung führen, sondern über Fahrverbote?

Dafür werden gewaltige publizistische Geschütze aufgefahren: Der SPIEGEL versucht, seinen Lesern Angst mit angeblichen Sperrungen ganzer Autobahnen einzujagen.

Die CDU möchte der Deutschen Umwelthilfe die Gemeinnützigkeit aberkennen lassen.

Aber dass die Städte tatsächlich die Grenzwerte einhalten müssten, das fordern die Medien nicht.

Ist die Debatte über Fahrverbote ein Synonym dafür, dass unsere Gesellschaft jegliche Veränderungen in Wahrheit verweigert? 

  • Breites Bündnis fordert generelles Tempolimit auf Autobahnen | Keine andere Verkehrsmaßnahme kann so schnell, günstig und sozial verträglich Millionen Tonnen klimaschädlicher Treibhausgasemissionen einsparen – Rund 70 Prozent der Autobahnen in Deutschland sind frei für gefährliche Raserei – 2018 starben 424 Menschen auf Autobahnen und 1866 auf Landstraßen.
  • Gast: Barbara Metz, Stellv. Bundesgeschäftsführerin der Deutschen Umwelthilfe 
  • Moderation: Franz Alt

 

..................................................................................................................................................

...................................................................................................................................................

 

Zurück zur Übersicht

Quelle   Transparenz TV: Thomas Link, Frank Farenski Film, Potsdamer Platz 1, 10785 Berlin, Telefon: 0171 / 53 1 99 27,  E-Mail: link@newslab.de | Internet: www.transparenztv.com

Das könnte sie auch interessieren