Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

26.12.2018

Greenpeace-Kritik an Japans Ausstiegsplänen aus Walfangkommission

Japanische Regierung muss schwerwiegende Entscheidung zurücknehmen - Walfang muss eingestellt werden.

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace kritisiert die Pläne der japanischen Regierung aus der Internationalen Walfangkommission (IWC) auszusteigen und den kommerziellen Walfang offiziell wieder einzuführen. Japanische Medien berichten, dass dieser Schritt nächste Woche verkündet wird. Bereits in der Vergangenheit betrieb die japanische Regierung unter dem Vorwand der wissenschaftlichen Forschung Walfang. Greenpeace fordert von der Regierung in Tokio die Ausstiegspläne aus der Walfangkommission zu verwerfen und den Walfang sofort einzustellen.

„Sollte Japan jetzt aus der Internationalen Walfangkommission aussteigen, ist das eine gewaltige Ohrfeige für den Schutz der Wale und der Meere. Die japanische Regierung hat bereits in der Vergangenheit sehr schlecht mit dem IWC zusammengearbeitet, um die Walpopulationen zu schützen. Mit dem Rückzug aus der Kommission könnte die Regierung ganz offiziell so viele Wale kommerziell jagen, wie sie will”, sagt Lukas Meus, Meeres-Experte bei Greenpeace in Österreich. “Wir fordern die japanische Politik auf, diese Entscheidung zurückzunehmen und dem Walfang ein Ende zu setzen.”

Seit 1986 sind der Fang und die Tötung von Walen für kommerzielle Zwecke von der Internationalen Walfangkommission verboten. Die japanische Walfangindustrie nutzt jedoch seit damals ein Schlupfloch, indem sie Wale offiziell zu wissenschaftlichen Zwecken jagt. 2014 urteilte der Internationale Gerichtshof, dass das Walfangprogramm von Japan nicht Forschungszwecken dient und verweigerte somit dem Land die Erlaubnis. Die japanische Regierung hat daraufhin ein neues Walfangprogramm entwickelt und ignoriert seither die Entscheidung des Internationalen Gerichtshofs. „Um Wale, Meerestiere und letztendlich unsere Weltmeere zu schützen, müssen wir alle zusammenarbeiten. Auch die japanische Regierung muss einsehen, dass wir Walpopulationen schützen müssen. Die Tötung der Wale muss endlich aufhören”, fordert Meus. 

Zurück zur Übersicht

Quelle   Greenpeace 2018

Das könnte sie auch interessieren