Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

30.11.2018

Umfrage: Deutsche sehen im Klimawandel die größte gesellschaftliche Herausforderung

Klimaerwärmung stellt für jeden dritten Deutschen die größtegesellschaftliche Herausforderung dar. Deutsche sind bereit ihr Verhalten zu verändern und mehr fürnachhaltig hergestellte Produkte zu bezahlen.

E.ON: CO2-Bepreisung als echter Anreiz für die Industrie, wenigerCO2 auszustoßen

Nach einer aktuellen Umfrage vom Meinungsforschungsinstitut puls im Auftragvon E.ON stellt der Klimawandel für jeden dritten Deutschen (32,9 Prozent) diegrößte gesellschaftliche Herausforderung dar. Damit machen sich die Deutschenum das Klima noch weit mehr Sorgen als über Umweltverschmutzung(23,6 Prozent), Armut (26,3 Prozent) oder auch Kriege, die aktuell für lediglich17,2 Prozent der Bevölkerung ein akuter Auslöser für Ängste sind.

Gleichzeitig sind 77,2 Prozent der Deutschen bereit, ihr eigenes Verhaltenbeispielweise in der Mobilität, beim Essen, beim Wohnen oder beim täglichenEinkauf zu verändern oder haben dies bereits getan. Mehr als ein Drittel(33,5 Prozent) der Menschen in Deutschland ist bereit, bis zu 10 Prozent mehrfür klimaschonende Produkte zu bezahlen. Ein weiteres Drittel (39,3 Prozent)würde bis zu 5 Prozent mehr für nachhaltige Produkte zahlen.

„Unsere Umfrage zeigt, dass die deutsche Bevölkerung bereit ist, ihren Beitragzur Reduktion von klimaschädlichem Treibhausgasen zu leisten. E.ON setzt sichseit langem für eine stärkere CO2-Bepreisung ein, um neue Anreize zurFörderung und Umsetzung klimaschonender Energieformen zu schaffen.Außerdem unterstützen wir mit unseren Energielösungen Unternehmen, Städteund Endkunden dabei, ihren CO2-Ausstoß nachhaltig zu verringern“, sagtJohannes Teyssen, Vorstandsvorsitzender der E.ON SE.

 

Zurück zur Übersicht

Quelle   E.ON SE 2018

Das könnte sie auch interessieren