Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

16.11.2017

Anlage zum Polystyrol-Recycling geht 2018 in Betrieb

Im niederländischen Terneuzen entsteht derzeit die erste Anlage für das Recycling von Polystyrol-Dämmstoffen im industriellen Stil.

Errichtet wird sie von der bereits vor Jahren gegründeten PolyStyrene (PS) Loop-Initiative, der 55 Unternehmen aus 13 Ländern angehören. Die Pilotanlage soll im dritten Quartal 2018 in Betrieb gehen.

Sie setzt auf das Creasolv-Verfahren, welches durch das Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung in Freising sowie die Creacycle GmbH entwickelt wurde. Dabei werden den Bauabfällen Chemikalien zugesetzt, die das EPS oder XPS auflösen und die Separierung des den Abfällen anhaftenden mineralischen Bauschutts erlauben.

Der Polymer-Lösung können dann in mehreren weiteren Schritten und nach Bedarf Flammschutzmittel, Altadditive und niedermolekulare Abbauprodukte entzogen werden, sodass ein hochwertiges Rezyklat entsteht. Nach Trennung vom Lösungsmittel liegt ein gereinigtes und marktfähiges Polystyrol-Granulat vor.  

Hier können Sie den Bericht weiterlesen

Zurück zur Übersicht

Quelle   EnBauSa.de | sth 2017 | Isobouw 2017

Das könnte sie auch interessieren