Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

09.07.2018

Bangladesch erhält 45 Millionen Dollar für solarbetriebene Bewässerungspumpen

Bangladesch erhält 45 Millionen Dollar (38,6 Millionen Euro) von der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) für Projekte zur Förderung von netzunabhängigen Solarpumpen für landwirtschaftliche Bewässerung.

Die Summe setzt sich aus zusammen aus Darlehen und Zuschüssen aus verschiedenen Hilfsprogrammen der ADB. Damit wird die Installation von mindestens 2.000 Photovoltaikpumpen in Gebieten ohne Stromanschluss mit einer geschätzten Leistung von insgesamt 19,3 Megawatt unterstützt.

»In einem Gebiet, in dem kein Netzstrom zur Verfügung steht, ist die Nutzung von Solarenergie zur Bewässerung eine vielversprechende Alternative zu dieselbasierten Pumpsystemen«, sagt ADB Energiespezialist Aiming Zhou.

Nach Angaben der Organisation verbraucht das Land für die Bewässerung etwa 4,58 Prozent der gesamten Stromerzeugung. Landwirte mit elektrischen Pumpen haben jedoch ständig mit Stromausfällen zu kämpfen. Dies zwinge sie dazu, ihre Pumpen nachts zu betreiben, wenn der Netzstrombedarf geringer ist und Stromausfälle weniger wahrscheinlich sind.

In netzfernen ländlichen Gebieten ist der Einsatz von teurem Diesel zum Pumpen die einzige Möglichkeit. Nach Einschätzung der Asiatischen Entwicklungsbank nutzen 11,06 Millionen Landwirte Diesel für den Betrieb ihrer Bewässerungspumpen, die eine Million Tonnen Treibstoff pro Jahr verbrauchen.

Zurück zur Übersicht

Das könnte sie auch interessieren